Über 1000 Kinder bei Mini-Meisterschaften im Tischtennis

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
11690226.jpg
Die DJK Westwacht 05 Weiden richtete die Tisch-Tennis- Minimeisterschaften aus. Thomas Braun (2.v.l.), Geschäftsstellenleiter und Regionalbereichsleiter der VR-Bank, ehrte die Siegerehrung. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Bereits zum 33. Male veranstaltete die DJK Westwacht Weiden mit Unterstützung der VR Bank Würselen die jährlich stattfindenden Mini-Meisterschaften im Tischtennis. Die „Minis“ begeisterten vor den Augen ihrer Eltern und auch Großeltern in drei Altersklassen durch rasante Ballwechsel.

In ihren Bann zogen sie damit auch den stellvertretenden Westwacht-Vorsitzenden Manfred Engelhoven, das Ehrenmitglied des Stadtsportverbands, Peter Kremer, und die Leiterin der Sebastianus-Schule, Susanne Drews. Besonders begrüßte der Jugendbetreuer der Westwacht, Manfred Melswich, als Repräsentanten der VR Bank, Regionalbereichsleiter Thomas Braun. Sie ist von Beginn an der Hauptsponsor.

Erfreulicherweise war die Zahl der Teilnehmer gegenüber dem Vorjahr leicht angestiegen. Dabei starteten Kinder aus 15 verschiedenen Schulen der Städteregion. Am stärksten vertreten war mit fünf „Minis“ das Städtische Gymnasium Würselen. Das erste Mal am Start war die Gesamtschule Würselen. Dass vier Mädchen beim Wettkampf an den grünen Platten mit von der Partie waren, wurde ebenfalls positiv vermerkt.

Zunächst wurden die Gruppensieger ermittelt, die dann über ein Halbfinale Einzug ins Endspiel hielten. Wie in den voraufgegangenen Jahren ging kein einziger Starter leer aus. Alle Teilnehmer erhielten den offiziellen Mini-Aufkleber, eine Urkunde und ein Präsent der VR Bank, diesmal hoch aktuell „Minions“. Die Ehrung der Sieger nahmen Manfred Melswich und Thomas Braun gemeinsam vor. Sehr gut kamen bei den „Minis“ die Kinderpokale und -medaillen an. Alle Platzierten erfreuten sich an einem Präsent, Handtuch oder Mini-Meisterschafts-T-Shirt. Als mit sieben Jahren jüngster Teilnehmer durfte Erik Fleischacker einen Sonderpokal entgegen nehmen.

In der Altersgruppe acht Jahre und jünger ging Luca Ramacher (KGS Sebastianusschule) vor Niklas Lünemann (KGS Schulstraße) und Erik Fleischacker (KGS Sebastianusschule) als Sieger hervor. Luc Desombre (Städtisches Gymnasium Würselen) siegte in der Altersgruppe neun bis zehn Jahre. Den zweiten Platz belegte Rafail Mironidis (Gymnasium Alsdorf) vor Noah Nießen (Gymnasium Alsdorf) und Tom Finkelmann (Städtisches Gymnasium Würselen). Bei den Elf- bis Zwölfjährigen setzte sich im Endspiel Malte Schernewski (Heilig Geist Gymnasium) gegenüber Alexander Molter (Heilig Geist Gymnasium) durch. Auf den Plätzen landeten Tim Fleischmann (Gesamtschule Kohlscheid) und Max Molter (Heilig Geist Gymnasium). Bei den neun- und zehnjährigen Mädchen schaffte Anna Molter (KGS Schulstraße) vor Anastasia Wirtz (Wurmtalschule Würselen) den Sprung ganz oben aufs Treppchen. Nadine Braunleder (Gesamtschule Kohlscheid) besiegte in der dritten Altersklasse Lea Wernerus (Städtisches Gymnasium Würselen).

Die Besten aus der zweiten Altersgruppe können sich über Kreis-, Bezirks- und Verbandsentscheide noch bis zum Bundesfinale qualifizieren. Drei Tage lang werden die Sieger der Verbandsentscheide zusammen mit einem Elternteil Gast des Deutschen Tischtennisbundes in Rosenheim sein. Seit Beginn dieser größten Breitensportaktion für Kinder bis zwölf Jahre haben sich bundesweit 1,4 Millionen Mädchen und Jungen daran beteiligt. In Würselen nahmen in den verflossenen 33 Jahren 1518 tischtennisbegeisterte Kinder teil.

Wer Lust bekommen hat, den Schläger in einem Verein am Tischtennistisch zu schwingen, dem bietet die Westwacht ein Schnuppertraining an. Unter Anleitung eines Trainers werden Anfänger jeglichen Alters in die Künste dieser Sportart eingewiesen.

Bei Fragen steht Jugendbetreuer Manfred Melswich, Telefon 02405/429241 oder im Netz unter julia.manni@arcor.de, gerne Rede und Antwort.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert