Alsdorf - Turbulenter Heiligabend nach durchzechter Nacht

Turbulenter Heiligabend nach durchzechter Nacht

Von: rp
Letzte Aktualisierung:
Letzte Proben: Bis zu den Auff
Letzte Proben: Bis zu den Aufführungen feilt die Gruppe an Einzelheiten der Inszenierung.

Alsdorf. Das Schützenfest der St.-Michael-Schützenbruderschaft Begau am Samstag und Sonntag, 29. und 30. September, steht im Zeichen des ersten Kaisers in der Begauer Bruderschaftsgeschichte: Beim Vogelschuss Anfang Mai holte Volker Büttner mit dem 111. Schuss den Königsvogel zum dritten Mal hintereinander von der Stange und wurde damit Kaiser der St.-Michael-Schützen Begau.

Das Stück beschreibt den bei Familie Kroschel an Heiligabend schief hängenden Haussegen. Hat doch die Weihnachtsfeier des Sportvereins am Vorabend Vater Andres und seinen beiden Söhnen Jaan und Hubeät ganz schön zugesetzt. Die Herren erwachen mit schwerem Kopf und großen Erinnerungslücken. Mutter Emma ist alles andere als erfreut. Andres hat nämlich auch noch vergessen, den Weihnachtsbaum zu besorgen. Weder die Weihnachtsgans noch das Gästezimmer für den Besuch sind vorbereitet. Nach durchzechter Nacht kann Emma von ihren drei Männern keinerlei Hilfe erwarten. Wie die neugierige und schwatzhafte Nachbarin Fing Pfeffer verbreitet, müssen sich in der vergangenen Nacht höchst seltsame Dinge zugetragen haben. Mehrere Indizien sprechen dafür, dass Andres, Jaan und Hubeät darin verwickelt sein könnten. Mitten in dieses Chaos platzt auch noch Andres Schwager Karl-Otto Edelsteä mit Ehefrau Agathe. Sie sind hellauf empört, da in der vergangenen Nacht in ihr Juweliergeschäft eingebrochen worden ist. Zu allem Überfluss ist auch noch Nachbar Theo Kratz erzürnt, weil ihm in der besagten Nacht seine schöne Edeltanne - das Prunkstück des Gartens - entwendet worden ist. Die neugierige Fing Pfeffer ist sich sicher, bei dieser Aktion Andres, Jaan und Hubeät beobachtet zu haben. Emmas drei Männer geraten in immer tiefere Schwierigkeiten. Bald wissen sie keinen Ausweg mehr. Licht ins Dunkel bringt erst Sabine Fröhlich, die Freundin von Jan, die die drei Herren auf ihrer nächtlichen Zechtour begleitet hatte...

An die Premiere schließt sich am Sonntag, 14. Oktober, um 18 Uhr im Euregio Kolleg noch eine weitere Aufführung in Würselen an. Im Kulturzentrum Frankental in Stolberg gastiert das Volkstheater am Samstag, 27., und Sonntag, 28. Oktober, sowie am Samstag, 3. November, und Sonntag, 4. November, jeweils um 19.30 Uhr beziehungsweise 18 Uhr.

Karten gibt es in Würselen im Kartenhaus, Friedrichstraße 66, in der Buchhandlung Schillings, Kaiserstraße 78, bei Schreibaren Pfennings, Kaiserstraße 25-27 und Dorfstraße 2 sowie in der Gaststätte Salmanushof, Salmanus-platz 5. (ehg)

Tanzabend

Das Fest beginnt am Samstag, 29. September, 17.30 Uhr, mit dem Gottesdienst. Anschließend werden die Majestäten an der Kirche abgeholt und zur Siedlerklause, Michaelstraße, geleitet, wo um 20 Uhr der Tanz- und Unterhaltungsabend beginnt. Das Rahmenprogramm gestalten Sängerin Jenny Gath, Sänger Luca sowie Diva Simon Craig mit „Travestie Live”. Den musikalischen Part übernimmt der Alleinunterhalter Thomas Emundts.

Am Sonntag werden ab 16.30 Uhr die Majestäten zum Festzug abgeholt: Kaiser Volker Büttner, Damenkönigin Paula Stephan, Ehrenkönig Helmut Prusewiz, Jugendprinzessin Maike Mertens und Schülerprinzessin Lena Büttner. Der Festzug geht um 18.30 Uhr ab Kirmesplatz und endet in der Siedlerklause, wo um 20 Uhr der Majestätenball beginnt. Für Unterhaltung werden an diesem Abend Sängerin Elizabeth, die Powerlady, und erneut Thomas Emundts sorgen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert