„Tula & Tim” machen Projektkindern Mut

Von: Günther Sander
Letzte Aktualisierung:
Das hat Zukunft: (v.l.) Walter
Das hat Zukunft: (v.l.) Walter J. Neumann, Holger Tschakert, Heidi Schaar, Birgit Schmitz-Beissel, Britta Sauren und Lisa Zellner-Kühnle sind stolz auf die „Projekt”-Kinder. Foto: Günther Sander

Würselen. „Tula&Tim”, zwei drollige Puppenfiguren, spielen derzeit in der DRK-Kindertagestätte Birkenstraße eine wichtige Rolle, denn sie stehen im Mittelpunkt des Projekts „Kindergarten plus”, das die Erzieherinnen mit den Kindern seit drei Wochen täglich praktizieren.

„Tula&Tim” machen den Kindern Mut, bekräftigen die kleinen Mädchen und Jungen in ihrem Lied, das Projektleiterin Lisa Zellner-Kühnle auf der Gitarre begleitet und laut mitgesungen wird.

„Kindergarten plus” ist ein wissenschaftlich evaluiertes und vom Hilfswerk der Deutschen Lions empfohlenes Kinderprogramm, in Würselen vom hiesigen Lions-Club „angestoßen.” Ziel ist es, Erzieherinnen dafür zu begeistern und fortzubilden. Keine Frage für Heidi Schaar, kommunale Kita-Fachberaterin beim Jugendamt der Stadt Würselen: „Auf diesen Zug sind wir gerne aufgesprungen”, sagt sie unserer Zeitung.

An der zwischenzeitlich erfolgten Fortbildung im Rathaus (Kursleiterin Diplompädagogin Stella Valentien) haben 14 Erzieherinnen aus den sieben Einrichtungen Katholisches Familienzentrum St. Sebastian, DRK-Kita Im Winkel, DRK-Kita Zaunkönigweg, DRK-Kita Birkenstraße, Städtische Kita Lessingstraße, Städtische Kita In der Dell und Städtische Kita Gerhart-Hauptmann-Straße teilgenommen. Der Wunsch der Teilnehmerinnen sei gewesen, dieses interessante Projekt zu Beginn des neuen Kindergartenjahres in ihren Kitas umzusetzen.

Die „Premiere” ist in der Kita Birkenstraße erfolgt, die Erzieherinnen (stellvertretende Leiterin Birgit Schmitz-Beissel, Projektleiterin Lisa Zellner-Kühnle und Bezugserzieherin Britta Sauren) sind begeistert von dem regen Mitmachen der Kinder. „Alle sind aktiv bei der Sache, sind voll motiviert”, schwärmt Britta Sauren.

Vom Lions-Club Würselen, der einen größeren Geldbetrag für das Projekt zur Verfügung gestellt hat, waren am Mittwoch bei einer Vorführung der Kinder Präsident Kurt Groten, Dr. Holger Tschakert und Walter J. Neumann als „Beobachter” zugegen und vom Spiel der Kinder angetan.

Die Kleinen haben über ihren menschlichen Körper gesprochen. Was man alles damit machen kann, besangen sie in ihrem Lied „Mein Körper ist ein eigenes Haus” und tanzten dazu. Die Bäckchen glühten, ein wenig Aufregung war spürbar. Aber ihr Auftritt kam gut an, hat beeindruckt. Unserer Zeitung verrieten die Kinder, dass es ihnen viel Spaß mache, besonders auch die Einlagen mit dem Puppenpärchen „Tula & Tim.”

Dr. Holger Tschakert zog eine erste positive Bilanz, die Heidi Schaar bestätigte. „Es ist ein Präventionsprojekt zur Stärkung der kindlichen Persönlichkeit”, macht sie deutlich. Es bestehe aus neun Modulen, die in einer extra dafür zusammengestellten Gruppe im Zeitraum etwa eines halben Jahres durchgeführt werden. Im Vordergrund stehe die Bildung, denn Bildung heiße daher, Kinder gleichermaßen emotional, sozial und geistig zu fördern.

Daher soll das Projekt auch in den sechs anderen Einrichtungen der Stadt eingebracht werden. Ein dickes Lob ging in Richtung Lions-Club für die großzügige Unterstützung. Das Jugendamt habe weitere Arbeitsmaterialien, die im Sinne einer Prävention zur Förderung der Kinder sicherlich gut angelegt seien, spendiert, fügte Heidi Schaar hinzu.

Tschakert: „Wir arbeiten derzeit an einem neuen Projekt, speziell für Würselen.” Ebenfalls eine Prävention, denn man wolle nicht darauf warten, bis es zu spät sei, sondern schon im Vorfeld etwas tun.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert