Trauer um Marie Jacq in Partnerstädten

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
8034724.jpg
Trauer: Die langjährige Bürgermeisterin Marie Jacq aus der bretonischen Partnerstadt Morlaix von Würselen ist verstorben.

Würselen. Traurige Nachricht aus der bretonischen Partnerstadt: Im Alter von 94 Jahren ist Marie Jacq, die langjährige Bürgermeisterin der in der Nähe von Morlaix gelegenen Gemeinde Henvic, verstorben. Von 1978 bis 1993 war sie Abgeordnete im französischen Parlament.

Mit ihrem Würselener Abgeordneten-Kollegen Achim Großmann besuchte Marie Jacq an der Spitze einer gemeinsamen Delegation aus Würselen und Morlaix die Stadt Réo in Burkina Faso. Auf dieser gemeinsamen Reise wurde der Grundstein für die Dreieckspartnerschaft Morlaix/Réo/Würselen gelegt.

Sie besteht heute noch und hat erfolgreich viele Projekte realisiert. Die Verstorbene stand für eine den Menschen zugewandte Politik und war als Vizepräsidentin der Nationalversammlung die erste Frau im Präsidium des französischen Parlaments.

Die Würselener Delegation erlebte sie in Burkina Faso, wie sie sich engagiert in die Gespräche über laufende Projekte einbrachte. Ihren Humor bewies sie, als sie mit großer Freude an der Verleihung des Würselener Prinzenordens an den französischen Botschafter im schwarzafrikanischen Partnerland teilnahm.

Da die gemeinsame Reise zu den Partnern in Réo während der Karnevalstage stattfand, hatte es sich die Würselener Delegation mit Achim Großmann, Josef Amberg, Reinhard Richter und Barbara Fritz nicht nehmen lassen, am Rosenmontag den französischen Botschafter adäquat zu „dekorieren“.

„Eine Freundin auch der Stadt Würselen ist verstorben“, so Großmann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert