Herzogenrath - Trauer um Josef Crombach

Trauer um Josef Crombach

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
13710394.jpg
Mit 87 Jahren gestorben: Josef Crombach aus Herzogenrath. Foto: sev

Herzogenrath. Im Alter von 87 Jahren ist Josef Crombach gestorben, der sich zeitlebens um sportliche und gemeinschaftliche Belange in Herzogenrath verdient gemacht hat. Fast ein ganzes Leben lang hat er sich um Kinder und Jugendliche bemüht.

Er war bereit, Ehrenämter zu übernehmen und hierfür sicherlich den größten Teil seiner Freizeit einzusetzen. Im Jahre 1996 wurde Josef Crombach mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

In Aachen geboren, wurde Herzogenrath seine Heimat. Von 1942 bis 1946 spielte er Tischtennis beim SV Kohlscheid, von 1946 bis 1954 Fußball beim SV Straß. Seine weiteren „Stationen“: von 1950 bis 1957 Sportkegeln im Keglerverband Kohlscheid, von 1950 bis 1979 Turnen und Leichtathletik im DJK Jung Siegfried Herzogenrath, dessen Vorsitzender er 25 Jahre lang war. Als Vorsitzender der LA-Abteilung, hat er sich in Herzogenrath und darüber hinaus einen Namen gemacht.

Im Jahre 1979 suchte Josef Crombach dann eine neue Herausforderung und gründete die Leichtathletikabteilung innerhalb des Sport- und Spielverein 1919 Herzogenrath, dessen Abteilungs- und Übungsleiter er viele Jahre war. Von 1967 bis 1972 war Crombach Sportwart im Stadtverband für Leibesübungen Herzogenrath. Danach übernahm er von 1972 bis 1977 und erneut 1987 bis 1993 das Amt des Jugendwartes. Dabei oblag es ihm, unter anderem auch die Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen im niederländischen Kerkrade und belgischen Eupen.

Im DJK Diözesanverband war er von 1968 bis 1973 Sportwart für Frauen und Mädchen. Neben dem Einsatz im sportlichen Bereich setzte er sich auch besonders in der Pfarre St. Josef ein. Acht Jahre lang organisierte er als Leiter Jugendfreizeiten für Kinder und Jugendliche. Er gründete im Jahre 2002 den LC Herzogenrath, wurde 2004 Ehrenvorsitzender, legte 2007 das Amt als Trainer nieder.

Am 26. April 2009 ging sein lang erkämpfter Wunsch in Erfüllung, die Einweihung der Kunststofflaufbahn im Schulzentrum Herzogenrath.

Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung wird gehalten am Dienstag, 3. Januar 2017, um 9.00 Uhr auf dem Friedhof in Herzogenrath-Straß, Friedhofstraße.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert