Trasse für den Premium-Radweg wird freigemacht

Von: gp
Letzte Aktualisierung:
7050178.jpg
Die Arbeiten laufen auf Hochtouren: Die Trasse für den Premium-Radweg wird freigemacht. Foto: Georg Pinzek

Würselen. Die Arbeiten in der Würselener Innenstadt für den 16 Kilometer langen Premium-Radweg Jülich – Aachen laufen: Auf der ehemaligen Bahntrasse zwischen Wilhelm- und Friedrichstraße werden dafür Bäume gerodet.

In diesem Jahr wird der erste Bauabschnitt zwischen Kaisersruh und Alsdorf-Ofden realisiert Der Abschnitt kostet 1,4 Millionen Euro, 1,05 Millionen Euro bezahlt das Land und 350.000 Euro trägt die Städteregion.

Aus Naturschutzgründen wird der Radweg in einigen Bereichen nicht auf der ehemaligen Bahntrasse realisiert, sondern auf schon vorhandenen, parallel verlaufenden Wirtschaftswegen. Diese werden für den Radweg mit einer neuen Asphaltdecke versehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert