„Tore mit Absicht durchgelassen“: Trainer wirft hin

Von: rom
Letzte Aktualisierung:
20161007_0000d48b5249b993_rat_Trainer Mariadorf Manuel Ortiz 1.jpg
Zieht die Konsequenz: Mariadorfs Trainer Manuel Ortiz-Gonzalez hat seinen Rücktritt bekanntgegeben. Foto: Martin Ratajzcak

Alsdorf. Am Tag nach der dramatischen 4:5-Niederlage von Fußball-Landesligist Alemannia Mariadorf in Glesch-Paffendorf zog Trainer Manuel Ortiz-Gonzalez die Konsequenzen. „Ich habe mit dem Vorstand gesprochen, und wir sind zu dem Schluss gekommen, dass wir die Zusammenarbeit beenden“, erklärte Ortiz Gonzalez nach sieben Spielen ohne einen einzigen Punkt.

Die Land-Alemannen hatten in Glesch-Paffendorf bis kurz vor Schluss mit 4:2 in Führung gelegen und dann in den letzten zehn Minuten drei Gegentreffer kassiert, den letzten in der vierten Minute der Nachspielzeit.

„Ich habe mir das alles noch einmal durch den Kopf gehen lassen und bin zu der Überzeugung gekommen, dass die letzten Tore von einigen Mariadorfer Spielern provoziert und mit Absicht durchgelassen wurden“, kam Ortiz-Gonzalez zu einer ganz bitteren Erkenntnis.

Das Wort „Arbeitsverweigerung“ wollte er aber nicht in den Mund nehmen. „Einige haben in der Schlussphase nicht mehr das gezeigt, was sie können.“

Bei der Sonntagspartie bei Germania Eicherscheid wird voraussichtlich Co-Trainer Imad Laadim die Mannschaft von Mariadorf betreuen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert