Lokalsport Fußballschuhe Teaser Freisteller

THW vermittelt richtigen Umgang mit der Kettensäge

Letzte Aktualisierung:
6713934.jpg
Butterweich: Wenn man weiß, wie es geht, geht die Arbeit an der Motorsäge leicht von der Hand.

Herzogenrath. An einem sonnigen Samstag stand eine Ausbildung an der Kettensäge auf dem Plan der Helferinnen und Helfer des OV Herzogenrath. Wie funktioniert eigentlich eine Kettensäge und wie soll man sich schützen? Wie kann man damit am einfachsten und sichersten Bäume fällen?

All diese Fragen wurden letztlich auch beantwortet.

Zunächst gab Andreas Gillessen ausführliche Einführung in das Thema. Gut vorbereitet arbeitet es sich schließlich besser. Nach der Theorie ging es auf ein Betriebsgelände in Herzogenrath, wo das gesamte THW-Team üben durften.

Gestartet wurde mit der Pflege der Motorkettensäge – eine wichtige Grundlage vor Inbetriebnahme des Geräts, auch um die Säge und deren Funktionsweise besser kennenzulernen. Darüber hinaus gab es neben der Motorkettensäge allerhand Holzbearbeitungswerkzeug, das ohne Elektronik oder Motorkraft benutzt werden kann. Auf diese sind die Ausbilder selbstverständlich auch eingegangen.

Jeder der mit der Kettensäge arbeitet, muss neben dem THW- Multifunktionsanzug eine Schnittschutzhose, ein Helm mit Ohrschutz und Schutzgitter tragen. Diese Zusatzausrüstung wurde fachgerecht vor jeder Kettensägennutzung erklärt und angelegt. Daraufhin wurden unter Beachtung der Unfallverhütungsvorschrift Bäume ausgesucht, die für eine Fällung geeignet waren. Die Spannungen im Holz mussten vorher beurteilt werden, damit die Helfer die Fällung gefahrlos angehen konnten.

Fachgruppe Beleuchtung

Nach einer Stärkung aus der Küche wurden die gefällten Bäume zerlegt und zerkleinert, sodass man das Holz gefahrlos abtransportieren konnte.

Im THW-Ortsverband Herzogenrath ist ein Technischer Zug mit einer Fachgruppe Beleuchtung stationiert. Neben weit reichenden Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sind die THW-Helfer aus Herzogenrath auch auf großflächiges Ausleuchten von Einsatzstellen spezialisiert.

Das THW ist die Einsatzorganisation der Bundesrepublik Deutschland im Bevölkerungsschutz und wird zu 99 Prozent von ehrenamtlichen Kräften getragen. Mit technischem Fachwissen und Spezialgerät ist das THW wichtiger Partner für Feuerwehr, Polizei und andere Hilfsorganisationen in Deutschland, Europa und weltweit.

Das THW ist Teil des deutschen Beitrags im Europäischen Gemeinschaftsverfahren und leistet im internationalen Bereich technisch-humanitäre Hilfe. In den vergangenen sechs Jahrzehnten war das THW weltweit in mehr als 130 Ländern bei humanitärer Soforthilfe, Projekten und Hilfsgütertransporten im Einsatz – auch mit Helfern aus Herzogenrath.

Die nächste Ausbildungseinheit findet am Samstag, 25. Januar, von 9 bis 18 Uhr, am Wasserturm 14, statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert