Theatergruppe Beggendorf: Witzige Sketche und Tänze

Von: Nadine Tocay
Letzte Aktualisierung:
13520628.jpg
Viel komödiantisches Talent: Die Theatergruppe Beggendorf begeistert beim bunten Abend in der ausverkauften Bürgerhalle. Foto: Nadine Tocay

Baesweiler. Mit witzigen Sketchen und Tänzen haben auch in diesem Jahr 22 Frauen des Theatergruppe Beggendorf die prall gefüllte EWV Bürgerhalle begeistert. Auch Baesweilers Bürgermeister Dr. Willi Linkens ließ es sich nicht nehmen, sich unter das Publikum zu mischen. Drei Aufführungen gab es insgesamt.

„In den vergangenen Jahren war unser Programm etwas kürzer, aber die Leute haben dann immer gesagt: Was, so schnell ist das schon vorbei …?“, berichtete Anneliese Hilgers, Mitglied der Gruppe. Deshalb habe man in diesem Jahr ein paar Einlagen mehr vorbereitet.

Allerdings waren die Schauspielerinnen nicht vor Unfällen gefeit. „Wir wurden vor viele Herausforderungen gestellt“, berichtet Hilgers. So habe es sogar eine Reihe verletzungsbedingter Ausfälle gegeben. Bei der Generalprobe habe man sogar noch ein paar Rollen umbesetzen müssen. „Aber wir schaffen es immer, zu improvisieren. Die Gruppe ist ja flexibel, da fängt man das auf“, sagte Hilgers entspannt.

Und tatsächlich: Von der kurzfristigen Änderung war bei der Aufführung nichts zu merken. Ob als tanzende Bürsten einer Autowaschanlage, als Urlauber in Spanien oder als „Aber bitte mit Sahne“ singende Sahnebonbons – die Frauen brachten das Publikum mit ihrem komödiantischen Talent immer wieder zum Lachen. Auch die Doppeldeutigkeit einiger Begriffe in einem Sketch über eine Führerscheinprüfung sorgte für Gelächter.

Professionelle Hilfe bei Technik

Doch wo nehmen die Frauen eigentlich die Ideen für ihr Programm her? „Die Sketche entstehen oft, wenn man irgendwo etwas Witziges hört“, erläuterte Hilgers. Dann setze man sich zusammensetzen, um eine Szene daraus zu entwickeln. Oder man tauscht sich mit anderen Frauengemeinden aus, erläuterte sie. „Wir fangen in der Regel beim Fastenessen an zu planen.“

Nach einer Ideensammlung gehe es im Sommer dann ans „Eingemachte“. Nur, wenn es um die Technik geht, verlasse man sich lieber auf professionelle Hilfe: Wie seit vielen Jahren unterstützte Veranstaltungstechniker Heinz Dautzenberg die Aufführungen wieder, für die das gesamte Team nach jeder Vorstellung Riesenapplaus erntete.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert