Theater-AG: Der „Hüter der Erinnerung“ sorgt für Gänsehaut

Von: rp
Letzte Aktualisierung:
12485407.jpg
Eindringliche Szenen: Die Schüler brachten unter anderem die Judenverfolgung aus dem Stück „Hüter der Erinnerung“ auf die Bühne. Foto: Marietta Schmitz

Alsdorf. Seit der Gründung der Marienschule Realschule Alsdorf im Jahre 1999 besteht auch die „Theater-AG“ unter der Leitung von Sigrid Rombach, die von der „Rund-ums-Theater-AG“ unter der Leitung von Eva Eischet unterstützt wird. Jedes Jahr wird aufs Neue ein Theaterstück auf die Bühne gebracht.

In diesem Jahr lautete der Titel „Hüter der Erinnerung“, eine Eigenproduktion nach dem gleichnamigen Jugendroman von Lois Lowry. Ein schwieriges Thema, was dennoch von den 17 Schauspielern der Marienschule an drei Abenden in der jeweils gut gefüllten Turnhalle ausgezeichnet rübergebracht wurde und in einigen Abschnitten sogar für Gänsehaut sorgte.

Terroranschlag von New York

Auf der Grundlage des Jugendromans ist ein Theaterstück entstanden, das Handlungen und Erinnerungen zeigt, die von den Schülern selbst erdacht und umgesetzt wurden. Nach intensiven Gesprächen und vielen Improvisationen entschied sich die Theatergruppe für die Szenen, die das Schöne im Leben, wie die Heimkehr nach dem Krieg, aber auch das Grausame und Schreckliche, wie zum Beispiel die Judenverfolgung und der Terroranschlag in New York, verdeutlichen.

Viele Nebenrollen

Herausragend in den Hauptrollen waren die Leistungen von Jonas (Tom Marquardt) nebst Vater (Ricardo Sibbel) und Mutter ( Christine Herten) sowie vom Hüter (Marius Kessel).

Die vielen Nebenrollen, die das 80 Minuten dauernde Theaterstück trugen, verdienten ebenso große Anerkennung. Das Publikum war an allen Abenden nicht beeindruckt. Es gab viel Dank an alle Mitwirkenden, ausgesprochen von Schulleiterin Susanne Kaempf und ihrer Vertreterin Elisabeth Schreier.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert