Teilsperrung auf der K 27 für zwei Wochen

Letzte Aktualisierung:
15042752.jpg
Engpass: Schon jetzt gibt es im Zuge der Erschließung des Neubaugebietes Baesweiler Südwest Verkehrseinschränkungen. Foto: Karl Stüber

Baesweiler. Auf Grund der Erschließung des Bebauungsplangebietes 106 – Baesweiler Südwest I (Kloshaus) – und die dadurch erforderlichen Umgestaltungsarbeiten auf der K 27 (ehemals B 57), ist diese, wie zu Beginn der Baumaßnahme angekündigt, ab Montag, 31. Juli, für zwei Wochen nur von Alsdorf in Richtung Baesweiler befahrbar.

Eine zunächst noch für notwendig gehaltene teilweise komplette Vollsperrung der Straße ist dagegen nicht erforderlich, teilt die Stadt Baesweiler mit.

Verkehrsteilnehmer, die aus Richtung Linnich über Baesweiler weiter Richtung Alsdorf fahren wollen, werden durch Beschilderung bereits auf der B 57, in Höhe Puffendorf, umgeleitet. Weitere Umleitungen sind in Setterich in Höhe der Kreuzung Hauptstraße/ L 225 sowie in Baesweiler an der Kreuzung Kapellen-/Aachener/Eschweilerstraße vorgesehen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Zufahrt nach Setterich und auch die Weiterfahrt in Richtung Baesweiler bis zur Höhe Kapellenstraße uneingeschränkt genutzt werden kann.

Für den öffentlichen Personennahverkehr werden zwei Ersatzhaltestellen für Fahrten in Richtung Alsdorf geschaffen (In den Füllen – etwa Höhe Ecke Alsdorfer Straße – sowie Schwarzer Weg – etwa Höhe Ecke K 27).

Die Sperrung des Geh- und Radweges ab Ecke Schwarzer Weg bzw. Ecke Eschweilerstraße ist nach Angaben der Stadt weiterhin erforderlich. Die Verkehrsteilnehmer werden über die Straßen Schwarzer Weg/In den Füllen/Alsdorfer und Eschweilerstraße bzw. in umgekehrte Richtung umgeleitet.

Verkehrsteilnehmer, die nicht zwingend die Kapellenstraße als Umleitungsstrecke nutzen müssen, sondern bereits überörtlich auf die anderen ausgeschilderten Umleitungen ausweichen können (zum Beispiel L 225 oder B 56), werden gebeten, diese Umleitungen zu nutzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert