Würselen - Technischer Beigeordneter: Keine Schuld an desolater Haushaltslage

Technischer Beigeordneter: Keine Schuld an desolater Haushaltslage

Von: eska
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Mit öffentlicher Kritik reagiert Ulrich Wigand, Technischer Beigeordneter der Stadt Würselen, auf Aussagen aus Reihen der SPD in der jüngsten Ratssitzung.

Die Stadtverordnete Doris Harst habe ihm vorgeworfen, „das Geld in Schubkarren aus dem Rathaus gefahren” zu haben, und ihn für die finanzielle Schieflage der Stadt verantwortlich gemacht. Das Gegenteil, so Wigand, sei der Fall.

Angesichts hoher Zuschüsse etwa für Stadtentwicklungsprojekte wie Umbau von Kaiserstraße und Markt, Kalkhaldenpark oder „Black&White” im Wurmtal sei während seiner Amtszeit viel Geld „in das Rathaus hinein gefahren worden”, so der Technische Beigeordnete.

Zudem sei seine Arbeit „keinesfalls darauf beschränkt gewesen, Fremdmittel zu akquirieren”. Als Beispiele nennt Wigand die Vermarktung des Parkplatzes an der Realschule, von Bauflächen an der Ost- und Kolpingstraße sowie den Verkauf der Straßenbeleuchtung.

„Die so mobilisierten Finanzierungsmittel übersteigen bei weitem den Betrag, den die Stadt als Eigenanteil für die Stadtentwicklungsprojekte hat aufbringen müssen.”

Darüber hinaus wehrt sich Wigand gegen den SPD-Vorwurf, Kommunikation finde nur mit der Grünen-Fraktion statt: Auch der Kontakt zu CDU und UWG sei gut. Die SPD jedoch habe während der achtjährigen Amtszeit das „wiederholt gemachte Angebot” zum Gespräch nicht angenommen.

Wigand ist noch bis Ende Februar im Amt, als Nachfolger wurde im Oktober der von der SPD vorgeschlagene Till von Hoegen gewählt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert