Team der Kleiderkammer „Schatztruhe“ mit Umweltpreis ausgezeichnet

Von: ro
Letzte Aktualisierung:
11077954.jpg
Das Team der Kinderkleiderkammer „Schatztruhe“ freut sich über den Umweltpreis 2015 der Würselener Grünen: Marlies Hornig (Team Schatztruhe), Anka Erdweg, Sprecher Wolfgang Wetzstein, Gabriele Matthäus (Team Schatztruhe), Sprecherin Uschi Küpper und Eva Wahlen (Team Schatztruhe). Foto: Markus Roß

Würselen. Alle zwei Jahre verleiht der Würselener Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen den Umweltpreis. Damit fördern die Würselener Grünen Projekte, Unternehmen aber auch Einzelpersonen, die sich besonders um die ökologischen und sozialen Aspekte der Stadt Würselen verdient gemacht haben.

In diesem Jahr darf sich das ehrenamtliche Team der Kinderkleiderkammer „Schatztruhe“ vom Kinderschutzbund Würselen über diese wichtige Auszeichnung freuen. „Nach dem Motto ‚Gutes kaufen und gleichzeitig Gutes tun‘ wird hier die gespendete Baby- und Kinderkleidung sowie Spielzeug, Kinderbücher und vieles mehr sorgfältig kontrolliert, bevor es dann für den Verkauf freigegeben wird“, sagte die langjährige Grünen-Stadtverordnete Anka Erdweg im Rahmen einer Feierstunde im Kulturzentrum Altes Rathaus.

Wolfgang Wetzstein, gemeinsam mit Uschi Küpper Sprecher der Würselener Grünen, wies auf die große ökologische Bedeutung der Wiederverwertung von Kinderbekleidung hin. Gerade Kinderbekleidung sei oftmals von Schadstoffen belastet. Deshalb sei gut erhaltene, aber schon gebrauchte und somit vielfach gewaschene Kinderkleidung auch vorteilhaft. Wetzstein sagte: „In dem Bereich der Wiederverwertung von Bekleidung sehen wir ein riesiges Umweltpotenzial, weshalb wir uns in diesem Jahr einstimmig für die Schatztruhe entschieden haben.“

Die vier ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Schatztruhe, Marlies Hornig, Gabriele Matthäus, Eva Wahlen und Brigitte Böhm-Reuls, seien „ganz tolle Leute“, betonte Sprecherin Uschi Küpper, die im Kulturzentrum unter anderem auch die Grünen-Kreisvorsitzende Gisela Nacken, Städteregions-Fraktionssprecherin Ingrid von Morandell, die Würselener Fraktionsvorsitzende Renate Knauf und Vorstandsmitglieder des Kinderschutzbundes begrüßte.

Die Schatztruhe sei eine „würdige Preisträgerin“, betonte Anka Erdweg. Durch die sorgfältige Begutachtung der abgegebenen Dinge seien all die Teile zwar gebraucht, aber beileibe nicht verbraucht. Erdweg sagte: „Hier kaufen aber nicht nur Menschen, die diese preiswerten Angebote dringend benötigen, sondern auch Kunden, die den Recycling-Gedanken gerne aufgreifen und unterstützen.“

Musikalisch gestaltet wurde die Feierstunde vom Ensemble „La Familie“. Beheimatet ist die Kinderkleiderkammer „Schatztruhe“ in der Würselener Innenstadt an der Lindenstraße 10. Die Öffnungszeiten sind immer montags, mittwochs und donnerstags von 10 bis 12 Uhr sowie mittwochs zusätzlich von 16 bis 18 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert