Tanzmarie Sandra Ohnesorg mit Verbandsorden ausgezeichnet

Von: dag
Letzte Aktualisierung:
7098366.jpg
Während der Matinee wurde Solomaiechen Sandra Ohnesorg (3.v.r.) mit dem VKAG-Verbandsorden ausgezeichnet. Stephanie Feck (Vorsitzende Bugrwache, l.); Karl-Heinz Mattheis (VKAG, 2.v.l.), Werner Feck (Präsident Burgwache, 3.v.l.), Rainer Spiertz (VKAG, 2.v.r.), Markus Joußen (VKAG, r.) Foto: Dagmar Meyer

Alsdorf. Tränen der Freude kullerten Sandra Ohnesorg über die Wangen. Das Tanzmariechen der KG Burgwache hatte soeben den VKAG-Verbandorden verliehen bekommen. Überreicht worden war ihr die Auszeichnung von Rainer Spiertz und Karl-Heinz Mattheis vom Verband der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise während der Matinee anlässlich des 6x11-jährigen Vereinsbestehens im Pädagogischen Zentrum der Gustav-Heinemann-Gesamtschule.

Sandra Ohnesorg tanzt seit 2007 für die Burgwache und hat die Karnevalsgesellschaft als Solomariechen bei zahlreichen Freundschaftsturnieren und Veranstaltungen vertreten. Durch ihr sympathisches Auftreten und ihre außergewöhnliche Ausstrahlung sowie der entsprechenden Bühnenpräsenz sei sie zum tänzerischen Aushängeschild der KG geworden, hieß es.

Nachdem Sandra, die zum Ende der Session 2014 als Solomariechen aufhört, ihre Fassung wieder gefunden hatte, strahlte sie über das ganze Gesicht und gab als kleines Dankeschön eine Kostprobe ihres Könnens. Nicht minder stolz über die Auszeichnung der Tanzmarie war Burgwache-Präsident Werner Feck, der gemeinsam mit Tochter Stephanie Feck, der Vereins-Vorsitzenden, die Matinee der Traditionsgesellschaft souverän moderierte. Diese Beiden sowie Bürgermeister Alfred Sonders und Schirmherr Toni Klein zählten sodann auch zu den ersten Gratulanten.

Jeckes Stelldichein

Eingebunden war der Ehrungsakt in ein abwechslungsreiches Programm. Gestaltetet wurde es von zahlreichen karnevalistischen Freunden aus der Aachener Region, die sich ein Stelldichein gaben und natürlich der Burgwache auch zum 6x11-jährigen närrischem Jubiläum gratulieren wollten. Majestätischen Besuch gab es ebenfalls.

Neben dem Prinzenpaar Dieter und Edith aus Baesweiler „schneite“ selbstverständlich auch Alsdorfs Stadtprinzenpaar Frank II. und Sandra samt Gefolge sowie mit Garde und Korps der Prinzengarde herein. Und, sie fühlten sich sogleich richtig heimisch. Denn, sowohl seine Tollität Frank II. als auch Lieblichkeit Sandra sind als „Aktive Burgwächter“ Mitglied der KG Burgwache, die stolz darauf ist nach 53 Jahren noch einmal ein Stadtprinzenpaar zu stellen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert