Alsdorf - Tagung zum Klimawandel im Energeticon

Tagung zum Klimawandel im Energeticon

Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Energie- und Klimawandel zwischen technologischer Herausforderung und gesellschaftlicher Veränderung – mit diesem Thema will der „Förderverein aachen fenster – raum für bauen und kultur“ in diesem Jahr wieder in die Städteregion gehen, diesmal am Mittwoch, 12. November, ab 16.30 Uhr, ins Energeticon, Konrad-Adenauer-Allee 7.

Um 17 Uhr werden Führungen durch das vor wenigen Wochen eröffnete Museum zu einem Kostenbeitrag von 5 Euro angeboten.

Um 18 Uhr besteht die Möglichkeit im Eduard-Bistro eine Stärkung zu sich zu nehmen. Um 18.30 beginnt die eigentliche Vortragsveranstaltung. Eingeladen sind: Prof. em. Manfred Hegger, TU Darmstadt, einer der profiliertesten Architekten Deutschlands im energetischen Bauen und unter anderem Mitglied des Global Agenda Council on the Future of Sustainable Construction, und Jo Coenen, neuer Direktor der Internationalen Bauausstellung (IBA) Parkstad und ehemaliger Reichsbaumeister der Niederlande. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung zur Führung bzw. zur Veranstaltung bis Freitag, 7. November gebeten bei lynn.verhaelen@energeticon.de.

Manfred Hegger wird in seinem Vortrag auf die Herausforderungen und Chancen beim Bauen in der Energiewende in seiner ganzen Breite eingehen. Jo Coenen will über den gestarteten Transformationsprozess in der Parkstad Limburg mit Beispielen von unten und oben reflektieren. Beiden Vorträgen liegt die Erkenntnis zugrunde, dass über technologische Lösungen hinaus ein gesellschaftlicher Bewusstseinswandel gelingen muss, indem Menschen auf allen Ebenen zu Mitdenkern und Mittätern werden.

An der anschließenden Diskussion werden auch Harald Richter, Geschäftsführer des Energeticon, und Uwe Zink, Dezernent für Bauen, Umwelt und Verbraucherschutz der Städteregion Aachen, teilnehmen, eine Region, die am Leitbild „Nachhaltige Region: Wir bewahren unseren Lebensraum und sichern Werte“ arbeitet und sich als Partner der IBA Parkstad einbringen möchte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert