Würselen - Symbole im Fokus der Denkmaltage 2014

Symbole im Fokus der Denkmaltage 2014

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
8538288.jpg
Willi Lemke fotografierte Kreuze in seiner Heimatstadt Würselen: Die digital überarbeiteten Fotos wurden auf Leinwand abgedruckt und mit Acrylfarben und Tusche überarbeitet. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Symbole, sowohl christlich-sakraler als auch profaner Natur, rückten die Denkmaltage 2014 der Pfarre St. Sebastian in den Fokus, vor allem das Kreuz als christliches Sinnbild. Zu ihrer Eröffnung weitete der Architekt Elmar Paul Sommer (Monschau), nach dessen Pläne die Pius X. geweihte Kirche an der Ahornstraße umgestaltet wurde, in einer fundierten Betrachtung bei den Besuchern der Veranstaltung für Erkennungszeichen verschiedenster Art.

Vorab erläuterte er den sprachlichen Ursprung des deutschen Ausdrucks „Symbol“, das auf das griechische Wort „symbolon“ zurückgeht. Es war ein Erkennungsmerkmal, mit dem zwei Parteien sicherstellen wollten, das sie einander oder Vertreter der jeweils anderen Partei wiedererkennen.

Dazu wurde ein Knochen oder ein Tongegenstand in zwei Teile gebrochen. Jeder der beiden Partner erhielt ein Bruchstück. Bei einem erneuten Zusammentreffen konnte die Legitimität der Beteiligten überprüft werden, indem die Teile zusammengefügt wurden. Daraus entwickelten sich die Bedeutungen „Kennzeichen“, „Beweis“, „Vertrag“, „Ausweis“, „Passwort“, „Code“.

Dass der Ausdruck heute mehrdeutig und uneinheitlich erwähnt wird, spiegelte sich im Vortrag von Architekt Sommer wider. Vor allem veranschaulichte er, welcher Symbolgehalt Sakralbauten und -gegenständen innewohnt, am Beispiel einer Dreifaltigkeitskirche und am Kölner Dom. Grundrisse auch anderer ausgewählter Bauwerke ließen eine tiefe Symbolik erkennen.

Bei St. Pius X. in Würselen zeigte er auf, wie durch den Kreis in der Mitte des Gotteshauses die Ausrichtung in die eine oder andere Richtung zum Ausdruck kommt. Kirchen sind – so Sommer – markante Punkte in der Landschaft, also ein Erkennungsmerkmal. St. Sebastian sparte er in seiner umfassenden Betrachtung nicht aus.

Insgesamt 71 Kreuze in seiner Heimatstadt Würselen fotografierte der 1950 geborene vielseitige Künstler Willi Lemke, die er in einer Ausstellung präsentiert, nachdem er sie farblich verfremdet hat. Die digital überarbeiteten Fotos wurden auf Leinwand abgedruckt und mit Acrylfarben und Tusche überarbeitet. So entsteht eine neue Sichtweise von Bekanntem.

Farben und Linien treffen auf den Betrachter. Sie irritieren auf ungewöhnliche Weise, da das Gewohnte unwirklich erscheint. Gewollt setzt Willi Lemke diese Verfremdungstechnik ein, um das Alltäglich ästhetisch neu in den Blick zu rücken. Spannungsreich werden unterschiedliche Bildkonzepte zu einer neuen Gesamtheit verbunden.

Der Würselener Künstler präsentiert Kreuze, die jeder in seiner Umwelt aufspüren kann, wenn er nur will. Ein Kreuz im Gartenzaun, im Verkehrszeichen oder in Wolkenformationen soll – so Lemke – den Betrachter sensibilisieren, die „Jagd“ nach Symbolen in der Umwelt selbst einmal zu starten und die Umgebung mit offenen Augen zu erleben.

Führungen durch St. Sebastian

Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnung der Denkmaltage durch die Kantorin Ulrike Botzet an der Eule-Orgel und Dirk Beyer auf der Querflöte. Sie intonierten die drei Sätze der Sonate e-moll von Carl Philipp Emanuel Bach.

Einen Willkommensgruß entbot Hausherr Pfarrer Rainer Gattys neben den Künstlern auch den Besuchern. Ihm schloss sich für den Geschichtskreis der Pfarre St. Sebastian Rolf Rüland an, der in diesem Jahr die Denkmaltage organisiert hat. Er bot auch zwei Kirchenführungen an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert