Summertime-Konzert ins Pfarrheim verlegt

Von: ro
Letzte Aktualisierung:
14989608.jpg
Begeisterten das Publikum: der Chor „Lucivers“, die „Lucitones“ und die „Sofa Sound Connection Musikband Weiden“. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Schade – ausgerechnet kurz vor dem offiziellen Start des „Weidener Sommers“ geht ein starker Regenschauer nieder. Das ursprünglich als „Open-Air“ geplante „Summertime“-Konzert mit dem Chor „Lucivers & Freunde“ muss kurzfristig in das Pfarrheim St. Lucia verlegt werden.

Der Stimmung tut dies aber keinen Abbruch – im Gegenteil. Das Pfarrheim platzt förmlich aus den Nähten, überall strahlende Gesichter zu Ferienbeginn in Würselen. Und dazu: ein bestens aufgelegter Chor „Lucivers“ unter der Chorleitung von Guido Janssen.

Den ganzen Abend lang präsentieren abwechselnd „Lucivers“ sowie das Broichweidener Musikensemble „Lucitones“ und die ebenfalls in Broichweiden beheimatete Musikband „Sofa Sound Connection“ unter der Leitung von Günter Bardischewski eine bunte Mischung aus internationaler und deutscher Musik. Im traditionellen Mitsingteil zum Schluss – dabei werden die Liedtexte per Beamer an die Wand projiziert – dürfen natürlich auch die beliebten Schlager nicht fehlen.

Das Konzept geht auf

„Auf dieses Konzert im Sommer freuen wir uns ganz besonders“, berichten Irene Westerhausen und Daniel Vogt vom Chor Lucivers. Monatelang wird geprobt, neue Lieder werden einstudiert, um den vielen Musikfreunden zum Auftakt des Weidener Sommers ein buntes und abwechslungsreiches Programm zu präsentieren.

Das Konzept des Chors und der Musiker mit der Solistin Ina Otte aus Aachen am Klavier geht auf. Das breite, stimmungsvolle Repertoire reicht von Phil Collins („You can‘t hurry love“) über die Beatles, Ray Charles, Sting („Fields of Gold“) bis hin zu Abba („Waterloo“) und „Viva la Vida“ von Coldplay. Bei diesem Konzert wurden, auf Wunsch vieler „Stammgäste“, auch mehrere deutsche Lieder interpretiert.

Einige Frauen des Chores haben sich als „Lucisisters“ mit dem Lied „Ich liebe das Leben“ von Vicky Leandros, in die Herzen der Zuhörer gesungen. Nicht mehr wegzudenken ist das Musikensemble „Lucitones“, das aus Mitgliedern des Chores besteht. Claudia Pütz (Querflöte), Iris Donner-Hermanns (Klarinette, Saxophone), Werner Winands (Klavier), Bernd Bressler (Gitarre), sowie der erst dreizehn Jahre alte Johannes Bressler am Schlagzeug, begeisterten das Publikum. Stücke wie „Music“ von John Miles, „Clouds und Night Flight“ von Joachim Johow, „Halleluja, I Love her so“ von Ray Charles und „Yoram‘s Freilach“ von Helmut Eisel rundeten das Programm ab.

Nach diesem schönen Konzert verabschiedet sich der Chor „Lucivers“ in die Sommerpause. Interessierte sind herzlich eingeladen, ab dem 1. September, freitags von 20 bis 22 Uhr die Probe im Pfarrheim an der Luciastraße 2 zu besuchen. Egal welchen Alters und Stimmlage. Gerne können Interessierte vorab über die Homepage www.lucivers.de Kontakt aufnehmen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert