Strahlender Mittelpunkt: Alt-Merksteins Maipaar Heike und Dirk Strud

Letzte Aktualisierung:
7659167.jpg
Schirmherr Christoph Pontzen (links) proklamierte das Merksteiner Maipaar Heike und Dirk Strud. Foto: W.Sevenich

Herzogenrath. Die Merksteiner Maijungen hatten zum traditionellen Tanz in den Mai geladen. Einmal im Jahr geht es so richtig rund am „Lindenknipp“ in Alt-Merkstein. Erfreulich viele junge Besucher aus Nah und Fern kamen.

Vorsitzender Helmut Thomas begrüßte die stellvertretende Bürgermeisterin Marie-Theres Sobczyk und Schirmherr Christoph Pontzen, FPD-Stadtverordneter. Beide freuten sich über die gute Stimmung und dass so viele Menschen das Brauchtum unterstützen. Ehrenvorsitzender Klaus Radermacher bedankte sich beim scheidenden Königspaar Jürgen und Dagmar Sprenger mit einem Blumenstrauß. Der Maibaum war schon am Vortag aufgestellt worden. Den musikalischen Rahmen gestaltete die Partyband „Auweih“.

Vorsitzender Helmut Thomas überreichte in diesem Jahr eine Geldspende in Höhe von 250 Euro an die Interessengemeinschaft „Merksteiner Tafel“, dessen Sprecher Rudi Blaskiewicz den Geldbetrag entgegennahm. Die Gruppe unterstützt seit vielen Jahren bedürftige Merksteiner. Zu später Stunde wurde dann das neue Maikönigspaar durch Pontzen proklamiert. „Mit Heike und Dirk Strud haben wir wieder ein fantastisches Maikönigspaar in Alt-Merkstein“, verkündete er. Die beiden standen strahlend im Mittelpunkt. Bei flotter Musik wurde ausgiebig gefeiert, getanzt, gelacht und die Nacht zum Tag gemacht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert