Würselen - Startschuss für Sommersport mit „Rebell Comedy“

Startschuss für Sommersport mit „Rebell Comedy“

Von: ro
Letzte Aktualisierung:
10477072.jpg
Werben für den„Sommersport“: Schirmherr Bürgermeister Arno Nelles (4.v.l.), Jugendamts-Mitarbeiterin Latija Laghribi (M.) sowie Aktive des Lions-Clubs Würselen und des Tennisclubs Würselen präsentierten das umfangreiche Programm. Foto: Markus Roß
10476711.jpg
Wollen den Morlaixplatz aufmischen: das Trio „Rebell Comedy“.

Würselen. Mit einem „großen Opening“ auf dem Morlaixplatz startet am Montag, 27. Juli, der „Sommersport in Würselen“. Drei Comedians der überregional bekannten Stand-up-Comedyformation „Rebell Comedy“ werden den Morlaixplatz von 15 bis 17 Uhr so richtig aufmischen.

Dies ist der Auftakt für die zehntägige Ferienaktion von Lions-Hilfswerk und Jugendamt. Die sportlich interessierten jungen Leute aus Würselen und Umgebung sollten sich auf jeden Fall nicht nur diesen Montag, sondern am besten gleich die gesamten letzten zwei Sommerferienwochen freihalten. In diesem Jahr wurde das Programm der Ferienaktion nochmals erweitert.

Viel los sein wird auf dem Platz vor dem Würselener Rathaus beim Startschuss nicht nur wegen der Rebell-Comedy-Show. Freuen dürfen sich die jungen Leute auch auf Thaibox-Vorführungen des Vereins „El Tigre Rojo“ und auf Hip-Hop. An den nächsten Tagen geht die Aktion dann mit vielen Highlights Schlag auf Schlag weiter. Dass die Freizeitaktion „Sommersport“, die in diesem Jahr bereits zum 10. Mal gemeinsam vom Lions-Hilfswerk Würselen und dem Jugendamt der Stadt realisiert wird, eine wahre Erfolgsgeschichte ist, dies betonte Bürgermeister Arno Nelles bei der Präsentation des Programms im Clubheim des Tennisclubs Würselen am Wisselsbach. Dr. Holger Tschakert vom Lions-Club Würselen dankte den vielen Förderern und Sponsoren, ohne deren Engagement ein derartig wichtiges Präventionsprogramm für Jugendliche nicht auf die Beine gestellt werden könnte.

Paul Eichelmann, der Vorsitzende des Tennisclubs Würselen, freut sich ganz besonders auf den Dienstag, 28. Juli. An diesem Nachmittag ist der TCW Gastgeber des Sommersports. Tennislehrer, Trainer und viele Mitglieder des Vereins stehen bereit und geben den jungen Sportlern wertvolle Tipps. Wer Lust hat, kann es auf dem Bouleplatz auch gemütlicher angehen lassen. Leckers vom Grill gibt’s natürlich auch. Betreut wird die Sommersport-Aktion wieder vom bewährten Team des Jugendamts unter der Leitung von Latija Laghribi und José Herbella.

Zentrale Anlaufstelle in diesen zwei Wochen ist wieder jeweils montags bis freitags von 13 bis 19 Uhr der „Gummiplatz“ auf dem Sportgelände an der Hauptschule Lehnstraße. Dort können sich die Teilnehmer ausgiebig sportlich betätigen. Auch die beiden Sporthallen in der Nachbarschaft stehen zur Verfügung. Hier trifft man sich auch für die Ausflüge und Aktionen. Erwartet werden in diesen zwei Wochen übrigens wieder insgesamt rund 1000 Teilnehmer. An einem Nachmittag werden auch ein Jugendstaatsanwalt, die Polizei, ein Jugendrichter und ein Vertreter der Jugendfürsorge zu Besuch sein und mit den jungen Leuten locker und ganz ungezwungen in Kontakt treten. Hier sollen Angst- und Barriereschwellen abgebaut werden. „Aufgebaut wird auch ein Alkohol-Parcour“, erläutert Latija Laghribi. Mithilfe von Spezialbrillen, sogenannte „Rausch-Brillen“, sollen die Jugendlichen zum Thema Alkoholmissbrauch sensibilisiert werden.

Freuen dürfen sich die jungen Leute wieder auf viele besondere Aktionen: Auf dem Programm steht auch ein Ausflug ins Schwimmbad „Mosaqua“ Gulpen (29. Juli), ein Besuch der Laserspiel-Halle (30. Juli) und eine Fahrt nach „Toverland“ in Holland (31. Juli). Weiter geht’s in der letzten Sommerferienwoche am Montag, 3. August, mit einem Ausflug ins „Aquana“ und einem weiteren Besuch der Laserspiel-Halle (4. August). Fußballturniere stehen am 5. und 6. August auf dem Programm, bevor der Sommersport sich dann am Freitag, 7. August, mit Yoga und dem Grillfest mit den Sponsoren sich der Zielgeraden nähert. Außer zu den Touren zum Schwimmbad Gulpen und Toverland sowie zur Laserspiel-Halle sind keine Anmeldungen erforderlich. Anmelden sollte man sich zu den Ausflügen am besten gleich am ersten Tag, denn die Aktionen sind schnell ausgebucht.

Infos unter Telefon 02505/67408 oder 0170-6348929; bei Facebook unter „Offene Jugendhilfe Würselen“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert