Baesweiler - Starke Basis: Polizei-Gewerkschaft ehrt Jubilare in Setterich

FuPa Freisteller Logo

Starke Basis: Polizei-Gewerkschaft ehrt Jubilare in Setterich

Von: dk
Letzte Aktualisierung:
6476869.jpg
1953 trat Rudolf Heinzel (5.v.r. vorne) in die Gewerkschaft der Polizei Foto: dk

Baesweiler. Die Polizei kommt gern nach Baesweiler. Und wenn es sein muss, auch mit einem Riesenaufgebot ins feine Settericher Restaurant von Heribert Werden. Denn dort fühlt sie sich wohl. Insbesondere trifft das auf die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Behörde zu, die gewerkschaftlich organisiert sind.

Vor drei Jahren ließen sich Vorsitzender Willi Jensch – Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Kreisgruppe Aachen – und der starke Bund der Organisierten Arbeitskräfte erstmals zur Jubilarfeier am nördlichsten Zipfel der Städteregion nieder. Eine Liebe, die hält. Zu Beginn der Feier, sie fand im Parkrestaurant Werden statt, kniete sich Willi Jensch ein bisschen in die Geschichte der hiesigen Polizei hinein.

Dann wandte sich der Chef der GdP gemeinsam mit seinem Vize Walter Fuchs jenen Hauptakteuren des Abends zu, die 1755 Jahre Zugehörigkeit zur Gewerkschaft nachweisen und sich stets für deren Ziele eingesetzt und gekämpft haben. Dazu zählte übrigens auch der ehemalige Monschauer Bürgermeister Theo Steinröx. Er ist seit 50 Jahren Gewerkschafter.

Nachdem Steinröx zum Ratsvorsitzenden gewählt wurde, hatte er seine polizeiliche Laufbahn beendet. „Theo blieb aber unserer GdP immer treu“, lobte Willi Jensch die starke Basis. Einem Bündnis, das derzeit fast 1600 Mitglieder zählt und nicht mit Nachwuchssorgen zu kämpfen hat. Allein in diesem Jahr hat die GdP 121 „Neuzugänge“ in Form von Mitgliedern dazu gewonnen. Darauf sind Jensch, Fuchs und Co. natürlich stolz. Allen Jubilaren spendierte die Gewerkschaft ein opulentes Mahl.

Die Jubilare der GdP, Kreisgruppe Aachen:

25 Jahre: Dietrich Bias, Sigrid Bode, Guido Claßen, Siegfried Droth, Jürgen Dunkel, Bernhard Feist, Jörg Geibel, Wolfgang Heibei, Reiner Heinig, Susanne Hoffmann, Stefan Kaever, Rainer Knubben, Ulrich Kutzner, Norbert Neufeld, Michael Roeszies, Ute Schartmann, Wolfgang Schynoll, Jürgen Seidel, Franz Tings, Frank Tornow, Rolf Ungermann, Johannes Wienke, Frank Wruck.

40 Jahre: Ursula Appelrath, Ulrich Bründl, Franz-Peter Jungen, Wilfried Kreitz, Peter Krüger, Herbert Mattes, Willi Nobes, Annemarie Schramm, Theo Steinröx, Franz-Josef Zwingmann,

50 Jahre: Hildegard Beaujean, Klaus Frohn, Günther Kadner, Wolfgang Kasper, Rosa Kohnen, Hans-Dieter Nick, Peter Schiffers, Franz Thiel, Maria Thom, Bodo Tuchenhagen, Maria von Wirth

60 Jahre: Rudolf Heinzel, Horst Schattenberg, Alfred Skrotzky.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert