Fluch der Karibik Freisteller Jack Sparrow Kino

Starke Auftritte beim 1. Würselener Karnevalsverein

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
7000616.jpg
Gute Werbung für den Karneval: Der Tanz-Nachwuchs in Grün-Weiß legt sich mächtig ins Zeug. Foto: Sevenich

Würselen. An die 300 junge Tänzerinnen – Mariechen und Paare, Garden und Showtanzformationen – gaben sich bei der Kindermatinee, die der 1. Würselener Karnevalsverein zum zweiten Male in der Aula an der Klosterstraße aufzog, vier Stunden lang die Klinke in die Hand.

Mit Eifer stellten sie ihre tänzerische Leistungsfähigkeit vor großem Publikum unter Beweis. In ihren schmucken Kostümen, die bei ihrer Performance das Sahnehäubchen bildeten, machten sie mächtig Eindruck. Herzlich empfangen wurden sie von den WKV-Jugendwarten Andreas Vossen und Marco Kuckelkorn, die sich die Moderation teilten.

Los ging es mit dem eigenen Tanz-Nachwuchs in Grün und Weiß. 29 Kinder und Jugendliche waren 30 Minuten lang der ganze Stolz des Veranstalters. Auf den Fuß folgten 35 Tänzerinnen der KG „Eulenspiegel“ Aachen. Sie rührten nicht alleine die Werbetrommel für den Karnevalstanz in der Kaiserstadt. Würdige Repräsentanten waren auch die „Öcher Duemjroefe“ und die Burtscheider Lachtauben. Zwischenzeitlich hatten sich die Tänzer und Tänzerinnen des Studios Guido Kreiten rockig-fetzig in Szene gesetzt. Dem düvelstädtischen Kinderprinzen Lucas I. (Fuhrmann) und seinem Hofstaat rollte der tanzende Nachwuchs der KG „Narrenzunft“ Baesweiler den Teppich aus. Er wurde begleitet von den „Hölze Päed“, die nicht abseits stehen wollten. Genauso wenig wie die kleinen tanzenden Eulen der KG „Au Ülle“.

Mit dem größten Aufgebot – 50 Kinder und Jugendliche an der Zahl – machte die „Prinzengilde“ aus Eschweiler-Bergrath ihre Aufwartung in der Düvelstadt. Aus der Indestadt präsentierte sich auch der Nachwuchs der „Fidele Trammebülle“, nachdem zuvor die „Ritzerfelder Jonge“ aus Herzogenrath-Merkstein ihre Visitenkarte abgeliefert hatten.

Wie stattlich sich die WKV-Prinzengarde in den letzten Jahren entwickelt hatte, das demonstrierte sie bei ihrem Aufmarsch. Sie setzte den „strammen“ Schlusspunkt unter eine vielseitige Demonstration der jugendpflegerischen Arbeit, die im Laufe eines Jahres in den Karnevalsvereinen der Region geleistet wird.

Auf die Kindermatinee folgt beim 1. Würselener Karnevalsverein am Sonntag, 15. Februar, unter dem Motto „Zauber und Magie“ das große Kinderkostümfest. Es beginnt um 15 Uhr in der Aula an der Klosterstraße. Die kleinen und großen Narren dürfen sich heute schon auf ein abwechslungsreiches Programm mit lustigen Spielen freuen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert