Stadtrat beschließt Neubau der Gesamtschule

Von: -ks-
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Der Stadtrat hat am Abend in einer Sondersitzung mehrheitlich beschlossen, die Gesamtschule an der Krottstraße neu zu bauen. Damit scheint die Alternative, die Ertüchtigung der auslaufenden Realschule an der Tittelsstraße, endgültig vom Tisch.

Zudem wurde entsprechend der Empfehlung der Stadtverwaltung beschlossen, den Neubau in „Öffentlich-privater Partnerschaft“ zu realisieren. Die Entscheidung beruht auf einer umfassenden Wirtschaftlichkeitsuntersuchung der Fachfirma Ernst & Young.

Die Stadt will nach Fertigstellung (voraussichtlich Anfang 2019) den Neubau übernehmen und die Bewirtschaftung in Teilen für einen Zeitraum von 30 Jahren vergeben.

Die große Koalition aus SPD- und CDU-Fraktion trug der Verwaltung auf, unbedingt den Kostenrahmen in Höhe von 28 Millionen Euro einzuhalten. Die nun zu formulierende Ausschreibung soll dem Stadtrat vorgelegt werden. Zudem sollen die Auswirkungen auf den Haushalt genauer dargelegt und über die Kostenentwicklung regelmäßig berichtet werden. Außerdem soll die Verwaltung ein Konzept zur weiteren Nutzung der Realschule erarbeiten.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert