St.-Willibrordus-Schützen feiern in Floverich

Von: Yannick Longerich
Letzte Aktualisierung:
14949967.jpg
Daniel Koch, 1. Brudermeister der St.-Willibrordus-Schützen Floverich (l.) ernennt zusammen mit dem 2. Brudermeister Thorsten Paffen (M.) Franz-Josef Koch zum Generalfeldmarschall: Zudem hatte Franz-Josef Koch das Schulterband zum St.-Sebastianus-Ehrenkreuz erhalten. Foto: Longerich

Baesweiler. Das rauschende Fest zog sich über das gesamte Wochenende. „Wir modifizieren Altbewährtes. Das Programm ist erneut ein Spagat zwischen Tradition und Moderne“, hatte Daniel Koch, 1. Brudermeister der St.-Willibrordus-Schützen Floverich im Vorfeld verlauten lassen.

Zum 125-jährigen Jubiläum der traditionsreichen Schützengemeinschaft kam den Floverichern die große Ehre zuteil, das diesjährige Bezirksschützenfest auszurichten. Mehr als 25 befreundete Schützen- und Musikvereine gastierten beim großen Sonntagsfestzug.

Bei der zünftigen „Festwiesn“ am Samstag sorgten die „Hunis“ auf der Bühne für eine gelungene Show in bayerischem Flair. Überstrahlt wurden das gesamte Wochenende jedoch von einer Fülle von Ehrungen. Nach dem traditionellen Zeltgottesdienst – Pfarrer Ferdi Bruckes hielt die Messe – widmeten sich Diözesan-Bundesmeister Josef Mohr sowie Josef Kouchen, Bezirksbundesmeister des Bezirksverbandes Geilenkirchen, der angenehmen Pflicht.

Mit der silbernen Verdienstnadel wurden Michael Endres, Marc Ziesen, Klaus Gronhoff, Miriam Goßler, Anke Endres sowie Britta Lange ausgezeichnet. Der Hohe Bruderschafts-Orden wurde Gerd Frings, Herbert Rund und Dieter Schwartz verliehen. Eine besondere Ehre wurde zudem Wilfried Froesch und Werner Paffen zuteil, die das St.-Sebastianus-Ehrenkreuz erhielten. Franz-Josef Koch wurde mit dem Schulterband zum St.-Sebastianus-Ehrenkreuz bedacht – eine der höchsten Auszeichnungen, welche man auf Vereinsebene erreichen kann. Daniel Koch konnte seinen Vater gleich darauf mit der frohen Kunde überraschen, dass die Flovericher Bruderschaft ihn in den Rang eines Generalfeldmarschalls erhebt.

Beste Laune trotz des bescheidenen Wetters beim großen Festumzug hatten das Königspaar Sebastian Reinartz und Melanie Steegers, das Prinzenpaar Markus Beul und Svenja Hollenbruck sowie die Schülerprinzessin Pia Steufmehl. Auch ein kräftiger Landregen konnte die ausgelassene Stimmung im Dorf und anschließend auf dem Zelt nicht trüben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert