St.-Sebastianus-Bruderschaft Herzogenrath-Afden ehrt Jubilare

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
13957358.jpg
Schützenmeister Thomas Kärger (6.v.l.) ehrt auch Theo Kutsch (2.v.l.), der seit 50 Jahren die Afdener Schützen unterstützt. Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Die St.-Sebastianus- Schützenbruderschaft aus Herzogenrath-Afden hat ihr Patronatsfest gefeiert. Nach dem Besuch der Messe in St. Marien traf man sich im Pfarrsaal von St. Mariä Himmelfahrt zu einem flotten Unterhaltungsprogramm mit dem „Düvel Jong“ Arthur Nolden. 1. Schützenmeister Thomas Kärger freute sich über die zahlreichen Gäste.

Für karnevalistische Abwechslung sorgte der Ausschuss Herzogenrather Karneval mit seinem Vorsitzenden Stephan Rauber und der 1. großen KG „De Bockrijjer“ sowie der Stadtgarde Herzogenrath. Auch die Showtanzgruppe und die Los Caotos der KG Ritzerfelder Jonge, sowie die Grenzlandtromper Aachen sorgten für Stimmung. Zum ersten Mal im 10. Jahr ihrer Mitgliedschaft wurde Mareike Kärger Schützenkönigin.

Leider hat es nicht zu großen Titeln gereicht, aber trotzdem reiht sie sich somit in die Chronik als zweite Schützenkönigin der Bruderschaft ein. Zum ersten Mal wurde Bernd Dohmen Ehrenkönig. Pia Kärger, acht Jahre jung, wurde im dritten Anlauf Schülerprinzessin 2016. Lena Kärger, Schülermeister 2016 und Daniel Eckert, Vereinsmeister. Gönnerkönig ist Alexander Haass. Drei Gönnerjubilare, Theo Kutsch 50 Jahre, Gerd Meyer 45 Jahre und Helmut Handta 40 Jahre erhielten als Dank für ihre Treue und Unterstützung einen Erinnerungspreis.

Das Silberne Verdienstkreuz vom Bund der historischen Schützen erhielt Bernd Dohmen, König und Grenzlandkönig im Jahr 2014, sowie Hans Classen, König im Jahr 2015, und seit vier Jahren 2. Vorsitzender.

Thomas Kärger erhielt für seine 25-jährige Mitgliedschaft im Verein ein Geschenk. Seit dem 11. Lebensjahr im Verein aktiv, wurde 1998 Prinz und Bundesprinz, König in den Jahren 2001 und 2003, Grenzlandkönig und Bundeskönig 2013, seit 2012 führt Thomas Kärger die Bruderschaft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert