St.-Sebastianus-Bruderschaft garantieren erfolgreiche Kirmes

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
10146789.jpg
Im Festzug durch Setterich: Brudermeister Rainer Plum, Line Werther, Schützenprinz Tim Krüger, Schülerprinzessin Alina Eckers, Rosi Körlings, Schützenkönig Josef Körlings. Foto: Sigi Malinowski

Baesweiler. Von allem etwas: So garantierten die Schützen der Settericher Bruderschaft St. Sebastianus eine erfolgreiche Pfingstkirmes. Heiko Lux, Pressesprecher der Settericher Traditionspfleger, war am Ende des fünf Tage dauernden Spektakels sehr zufrieden.

„Wir hatten einen guten Gästeschnitt und auch das Gefühl, dass sich die Leute bei uns wohl gefühlt haben“, resümierte Heiko Lux. Während viele andere Bruderschaften zunehmend rückläufige Besucherzahlen an ihren Hauptveranstaltungen hinnehmen müssen, schreiben die Settericher immer noch „schwarze Zahlen“. Das lag auch an der eingangs angebotenen „Hot-Summer-Party“ mit einem großen Tanz-Areal, das im Festzelt gegenüber des Rathauses angeboten wurde. Heiko Lux war begeistert: „DJ Gatsby fand die richtige Mischung“.

Das galt auch für den darauffolgenden Tag. Mit dem „Trio Lagerfeuer“ hatten die Settericher Schützen einen „Renner“ verpflichtet“. Zweieinhalb Stunden begeisterten die drei Musiker.

Besinnlicher wurde es am dritten Kirmestag, an dem auch den Opfern beider Weltkriege gedacht wurde. Brudermeister Rainer Plum bezog sich in seiner Ansprache auf die aktuellen Krisenherde und auf die Flüchtlingsdramen im Mittelmeer.

Die anschließende Messe gestaltete Pfarrer Ferdi Bruckes, unterstützt von Diakon Udo Haak. Frühschoppen und der abendliche Königs- und Prinzenball waren die weiteren Höhepunkte an diesem langen Festtag.

Am Morgen danach mussten die Settericher Schützen schon früh antreten. Nach einem ökumenisch gefeierten Gottesdienst genossen Schützen und Gäste das Standkonzert der Blasmusikkapelle Siebenbürgen unter der Leitung von Dirigent Jörg Schmidt. Sehr imposant war auch der Gruß der Fahnenschwenkerabteilung und natürlich die Parade in der Wolfsgasse.

Dort schritten die Schützen im Stechschritt an ihren Majestäten vorbei. Das Highlight für das Königspaar Josef und Rosi Körlings sowie Schützenprinz Tim Krüger und seine Prinzessin Line Werther und Schülerprinzessin Alina Eckers war der große Festzug. Begleitet von den Bruderschaften aus Beggendorf, Floverich, Loverich, Puffendorf sowie Aachen, den Junggesellen aus Baesweiler, der Siebenbürgen Sächsischen Bruder- und Schwesternschaft, der Feuerwehr Setterich und dem Karnevalsausschuss Setterich zog die Schützenbruderschaft durch den geschmückten Ort.

Zum Schluss der ereignisreichen Settericher Kirmes wurden die neuen Majestäten im Innenhof des Wohn- und Pflegeheimes Burg Setterich proklamiert. Dies nahm Pfarrer Ferdi Bruckes vor.

Im kommenden Jahr wird Schützenkönig Peter Krüger mit Schützenprinz Jan Bongers sowie der Schülerprinzessin Carolin Naegler die Schützenbruderschaft repräsentieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert