Sprachkurs für Asylbewerberinnen in Setterich

Von: nt
Letzte Aktualisierung:
14558454.jpg
Mit dem Deutschkurs für Flüchtlingsfrauen soll die Integration gestärkt werden. Foto: Tocay

Baesweiler. Um Flüchtlingsfrauen, die noch keine Asylberechtigung erhalten haben, die Möglichkeit zu geben, die deutsche Sprache zu lernen und ihre Isolation aufzubrechen, findet im Haus Setterich ein gesponserter Sprachkurs inklusive Kinderbetreuung statt.

An zwei Tagen in der Woche haben die zehn Teilnehmerinnen die Gelegenheit, ihre Deutschkenntnisse zu verbessern, während ihre Kinder nebenan von einer Tagesmutter betreut werden. „Es soll ein neues Selbstwertgefühl geschaffen werden. Und sie sollen ihre Selbstständigkeit stärken – zugunsten ihrer Kinder, ihres Mannes und sich selbst“, erläuterte Marion Bauer, Vorsitzende des Lions Clubs Baesweiler/Herzogenrath die Intention des Kurses.

Gemeinsam mit dem Junggesellenverein Baesweiler und Spendengeldern, die dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) durch die Ausschüttung der Gelder der Lotterie „PS-Sparen“ der Sparkasse zukamen, finanziert der Lions Club das Projekt. Bereits im Juni vergangenen Jahres begann der Kurs.

Mit Spielen, Texten und dem Nachspielen von alltäglichen Lebenssituationen, wie dem Nennen von Uhrzeiten, erlernen die Frauen die wichtigsten Grundkenntnisse der Sprache, erläutert Ina Knoop, VHS-Mitarbeiterin und Leiterin des Kurses. Bei dem monatlichen Frauen-Frühstück und Festen im Haus Setterich haben die Flüchtlinge dann die Möglichkeit, ihr theoretisches Sprachwissen in die Praxis umzusetzen.

„Bevor sie von Seiten des Gesetzes anerkannt sind, ist nicht viel in Richtung Deutschkurse vorgesehen“, bedauert Frank Brunner, Erster Beigeordneter der Stadt. Die Stadt Baesweiler habe aber ein Interesse daran, dass den Frauen die Möglichkeit geboten wird, schon vor ihrer Anerkennung Deutsch zu lernen. Denn: „Je schneller man die Sprache lernt, desto schneller gelingt Integration“, ist Brunner sich sicher.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert