Sprache spielerisch trainieren

Von: nina
Letzte Aktualisierung:
8258547.jpg
Mit ganz viel Eifer dabei: Die Kinder hatten Spaß beim Stück „Emma und der blaue Dschinn“. Foto: Krüsmann

Herzogenrath. Ein zweiwöchiges Sprachcamp für Grundschulkinder in Merkstein hat Mädchen und Jungen geholfen, ihre deutschen Sprachkenntnisse zu verbessern. Am Abschlusstag begeisterten die Kinder ihre Geschwister, Freunde, Eltern und Großeltern mit einer Theateraufführung nach Cornelia Funkes Kinderbuch „Emma und der blaue Dschinn“ im Streiffelder Hof.

Veranstaltet wurde das Ferienangebot vom Merksteiner Ortsverein der Falken. Nach zwei Wochen aktivem Sprachförderunterricht im Naturfreundehaus merkte man den 26 Kindern den Lernerfolg, vor allem aber auch die Freude am Spiel richtig an.

Das Theaterstück entführte das Publikum in eine Welt voller Geheimnisse und Magie: Eines Nachts findet Emmas Hund Tristan am Strand eine Flasche, und als Emma den Korken herauszieht, steigt eine Rauchsäule empor. Es ist Karim, der Blaue Dschinn. Aber Emma hat einen traurigen Geist befreit, der keine Wünsche mehr erfüllen kann.

Grund ist, dass ihm der heimtückischste aller Gelben Dschinns seinen Nasenring gestohlen hat. Also reisen Emma und Tristan mit dem Flaschengeist ins Morgenland – auf einem echten fliegenden Teppich. Und das ist erst der Anfang einer Reihe aufregender Abenteuer. „Jedes Kind hatte mehrere Rollen und jede Rolle war mehrfach besetzt“, sagt Beate Kuhn von den Falken.

Emma wurde gespielt von Selin Caltepe, Seyma Özer, Seyda Özer, Berfin Göktas, Lucy Hallmann und Leila Soutari. Der blaue Dschinn wurde gespielt von Wiktoria Matuszewska, Sameer Zubair und Tim Guo. Viel Spaß bereitete den Kindern nicht nur das Spiel, sondern auch ein Ausflug nach Kerkrade. Theaterpädagogin Jessica Höhn, die beiden Deutschlehrerinnen Cigdem Capaat und Selcan Topcu sowiw die FreizeithelferInnen Pinar Göktepe, Filiz Duman, Iman Al-Huwaish, Andrea klij, Ayoub Chak und Yasmina Ijid begleiteten die spannenden und lehrreichen Ferientage.

Das beliebte Sprachcamp ist Teil des Projekts „Integration vor Ort“ im Rahmen des Bundesprogramms „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“. Dieses verfolgt die Schwerpunkte Bildung, Beteiligung und Vielfalt. Eine Fotoshow des Sprachcamps, kommentiert von allen Kindern, eine Ausstellung der Kunstwerke, die im Sprachcamp entstanden sind, ein Tanz aller Kinder sowie die Übergabe der Urkunden und der Sprachcampzeitung rundeten den kurzweiligen Nachmittag ab. Infos zum Angebot der Falken gibt es auch im Internet unter: www.sjd-die-falken-merkstein.info.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert