Würselen - Sportler heißen Asylbewerber willkommen

Sportler heißen Asylbewerber willkommen

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Walter Sieber aus Bardenberg engagiert sich im Arbeitskreis Asyl ehrenamtlich dafür, dass das Wort Willkommenskultur mit mehr Leben erfüllt wird. Er hält an der Kaiserstraße 116 für dort untergebrachte Flüchtlinge Kurse in deutscher Sprache ab.

Von den Teilnehmern erfuhr er, dass sie gerne Fußballspielen möchten. Darüber kam Sieber mit seinem Nachbarn Thomas Havers, dem Vorsitzenden des Handballkreises Aachen/Düren und Mitglied im Ausschuss Soziales, Sport und Kultur, ins Gespräch. Da es statt Fußball auch Handball sein durfte, ergriff dieser die Initiative. Er nahm umgehend mit dem VfL Bardenberg, dem TV Weiden und der Westacht Weiden Kontakt auf, um mit ihnen abzustimmen, wann die jungen Flüchtlinge bei einem Meisterschaftsspiel bei ihnen zu Gast sein könnten.

„Die Vereine standen diesem Ansinnen positiv gegenüber“, freuten sich Havers und Sieber gleichermaßen. So besuchten sie mit einer Gruppe von jungen Männern die Spiele der zweiten und der ersten Mannschaft des Weidener Turnvereins gegen Schwarz Rot Aachen II und Nümbrecht.

Auch wenn die sprachlichen Barrieren nicht immer zu überwinden waren, hatte der abendliche Ausflug in die Handballhochburg Würselen allen Besuchern aus vieler Herren Länder viel Freude bereitet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert