Spielzeug tauschen: Außergewöhnlicher Weihnachtsmarkt in Setterich

Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. Spiele und Spielzeuge sind immer nur eine gewisse Zeit spannend – meist sind die „Kleinen“ irgendwann zu alt. Bär, Puppe und Feuerwehrauto fristen dann ein recht langweiliges Dasein in Kellern oder auf Speichern. Rutschautos, Roller oder Fahrräder – aufgrund der zeitlich begrenzten Nutzung meist gut erhalten – nehmen Platz weg. Oft werden diese Sachen, die einem einst lieb und teuer waren, irgendwann einfach weggeworfen.

Ganz im Sinne der Abfallvermeidung kann deshalb im Rahmen des „etwas anderen Weihnachtsmarktes“ genutztes, aber noch gut erhaltenes Spielzeug getauscht werden. Spielzeuge erhalten ein neues Zuhause und außerdem schont eine Nutzungsverlängerung Umwelt und Ressourcen, da ein Neukauf vermieden oder aber zumindest verschoben wird. Zeitgleich werden Abfallmengen verringert.

Von Dienstag, 15., bis Dienstag, 22. November, kann sauberes, gut erhaltenes und funktionstüchtiges Spielzeug bei Kerstin Six im Umweltbüro, Zimmer 136, oder bei der Klimaschutzmanagerin Caprice Mathar, Zimmer 309, Mariastraße 2, Rathaus Baesweiler, während den Öffnungszeiten der Verwaltung abgegeben werden.

Die Stadt Baesweiler übernimmt keine Haftung oder Gewähr für Qualität, Vollständigkeit oder Sauberkeit eines Spielzeuges. Spiele mit einer Altersfreigabe ab 18 Jahren sowie Computerspiele, Spielkonsolen oder andere elektronische Geräte werden nicht angenommen.

Für jedes Spielzeug, egal ob Puppe oder Rutschauto, gibt es jeweils nur eine Tauschkarte, die am Tauschtag gegen ein anderes Spielzeug eingetauscht werden kann.

Spenden sind auch möglich

Mit dieser Tauschkarte kann auf dem „etwas anderen Weihnachtsmarkt“ am 25. November, ab 15 Uhr, in der Aula der Realschule Setterich, ein anderes Spielzeug ausgesucht werden.

Wer sein Spielzeug nicht tauschen möchte, kann es natürlich auch spenden. Nicht getauschte Spielzeuge werden nach dem Weihnachtsmarkt an die Baesweiler Tafel weitergegeben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert