Baesweiler - Spielefest macht gut 500 Besuchern Spaß

WirHier Freisteller

Spielefest macht gut 500 Besuchern Spaß

Von: Stefan Schaum
Letzte Aktualisierung:
8801336.jpg
Die Lovericher Grundschüler jubelten am lautesten: Die Teams aus der dritten und vierten Klasse siegten beim „Schulcup“. Foto: Stefan Schaum

Baesweiler. Was das Alter der Besucher betrifft, ist das Baesweiler Spielefest eine feine Sache für alle Generationen. Vom Kleinkind bis zur Uroma sitzen dort die Familien gemeinsam am Tisch, lassen die Würfel klackern und mischen die Karten.

Und zwar gar nicht mal wenige: Mit mehr als 500 Besuchern hat die jüngste Auflage locker an alte Erfolge angeknüpft.

Zwei Tage lang gab es eine große Auswahl im Foyer der Settericher Realschule. Mehr als 200 Brettspiele standen zum Ausleihen bereit, darunter einige ganz frische Titel von der Spielwarenmesse. Auch als passende Geschenkidee zum Weihnachtsfest, versteht sich. Und weil bei so einer Vielfalt niemand gern groß die Spielregeln studieren mag, standen „Spieleerklärer“ parat, die auf Wunsch die wichtigsten Kniffe für die neuen Spiele im Schnelldurchgang verdeutlichten.

Die alten Klassiker

Gefragt waren aber auch die guten, alten Titel. Selbst ein „Mensch ärgere dich nicht“-Spiel war des öfteren im Einsatz am Spieltisch, den eine Gruppe des Settericher Seniorenheims An der Burg für sich reserviert hatte.

Kunstvolle Spiele aus Holz, kleine Tischkicker oder der Bastelworkshop, bei dem Kinder eigene Spiele kreieren konnten – ziemlich bunt war die Palette beim 19. Fest, zu dem die Stadt und das Jugendamt der Städteregion Aachen eingeladen hatten. Zu dem gehörte auch der Schulcup, bei dem Grundschüler gegeneinander in vier Brettspiel-Runden antraten. Eine Stadtmeisterschaft in Sachen Brettspiel sozusagen. Jeweils vier Dritt- und vier Viertklässler pro Schule gingen diesmal ins Rennen. Und dabei hatte am Ende die Lovericher Grundschule die Nase vorn, gefolgt von der Friedensschule. Auf den weiteren Plätzen landeten die Teams der Barbara- und der Andreasschule, der Grengrachtschule und aus Oidtweiler.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert