Spendenbaum soll viele glücklicher machen

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
11333792.jpg
Schöne Lieder: Kohlscheider Grundschüler machten bei der Vorstellung des Spendenbaums gerne mit. Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. „Die Lieder, Düfte, Farben und Stimmungen der Vorweihnachtszeit erinnern uns wieder an die Wärme und Geborgenheit unserer Kindertage. Der Massenansturm der Flüchtlinge mit den vielen traumatisierten Kindern, Jugendlichen und auseinandergerissenen Familien ist für uns Kinderfreunde eine riesige Herausforderung!“ Klare Worte fand der Vorsitzende Jürgen Schulz-Wachler während der Auftaktveranstaltung der Weihnachtsbaum-Spendenaktion des Kinderschutzbundes in den Räumen der VR-Bank in Kohlscheid.

„Wir alle müssen anpacken, damit die Menschen wieder eine Heimat bekommen und die Kinder und Jugendlichen wieder eine Chance auf eine bessere Zukunft erhalten. Auch der Kinderschutzbund! Wir brauchen in diesem Jahr mehr denn je ihre Mithilfe und Spenden.“

Unterstützt wird der gemeinnützige Verein dabei von der VR-Bank in Kohlscheid, die einen großen Weihnachtsbaum in der Geschäftsstelle am Markt aufgestellt hat. Die musikalische Gestaltung übernahm traditionell der Schulchor der Gemeinschaftsgrundschule Kohlscheid-Mitte unter Leitung von Chordirektor Heinz Dickmeis. Im Anschluss durften die Kinder den Tresorraum der Bank „stürmen“, und einen Schatz mit nach Hause nehmen. In diesem Jahr übernahm Dennis Jaschik, Bereichsleiter bei der VR-Bank, die Schirmherrschaft. Hausherr Thomas Leson spannte den Bogen des Geldinstitut zum Kinderschutzbund: „Wir arbeiten alle ganz gezielt vor Ort und kümmern uns um die Belange unserer Mitmenschen.“

Jürgen Schulz-Wachtler wünschte sich als Vorsitzender des Kinderschutzbundes in Alsdorf, Herzogenrath und Würselen, zusammen mit seinen Mitstreitern wieder ein erfreuliches Spendenresultat. Unterstützen kann jeder diese Aktion mit einer beliebigen Spende. Dazu wird jeweils der Weihnachtsbaum in der Kohlscheider VR-Bank mit einer bunten Kugel geschmückt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert