SPD-Landtagsfraktionsvorsitzender Norbert Römer spart nicht mit Lob

Letzte Aktualisierung:
11447530.jpg
Austausch: Bürgermeister Alfred Sonders (l.), Norbert Römer und die SPD-Landtagsabgeordnete Eva-Maria Voigt-Küppers. Foto: Krüsmann

Alsdorf. Bei seinem Besuch im Energeticon hat Norbert Römer seine Unterstützung zugesagt. Römer ist Mitglied im Kuratorium des Fördervereins der NRW-Stiftung Natur, Heimat und Kulturpflege und Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion.

Er zeigte sich im Gespräch mit Bürgermeister Alfred Sonders und der SPD-Landtagsabgeordneten Eva-Maria Voigt-Küppers beeindruckt von der modernen Bildungslandschaft, die in Alsdorf entsteht und die in Nordrhein-Westfalen ihresgleichen suche.

Eine Kita, eine Grundschule, das entstehende Kultur- und Bildungszentrum, der außerschulische Lernort Energeticon: „Was Alsdorf hier geschaffen hat, ist ein starkes Fundament für einen gelingenden Strukturwandel ohne Brüche. Das ist eine Rohstoffquelle, die unerschöpflich ist, solange man sie pflegt.“ Im Land wisse man, wie schwierig es ist, Strukturwandel zu gestalten und wie viel Zeit und Arbeit darin investiert werden müssen.

Auch zum Thema Mehrkosten in der Kraftzentrale äußerte er sich: „Ich würde es begrüßen, wenn die Landesregierung die Stadt Alsdorf mit der Lösung dieses Problems in der Kraftzentrale nicht alleine lässt. Die Gespräche dazu laufen derzeit.“ Als Kind des Ruhrgebiets und seinen beruflichen Werdegang ist Römer eng mit dem Bergbau verbunden. Deshalb hat er sich beim Besuch im Energeticon ganz besonders für die Untertage-Ausstellung interessiert. „Das Energeticon macht hier Geschichte erlebbar!“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert