SPD-Kohlscheid: Schule, Bad und Zentrum sind Themen

Von: Rainer Mika
Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. In der Mitgliederversammlung der Kohlscheider SPD berichtete zunächst Fraktionsvorsitzender Gerd Neitzke aus der aktuellen Ratspolitik. Bei der schlechten Haushaltslage sah er es als wichtig an, dass es gelungen sei, einen Haushaltsplan zu verabschieden, der auf Konsolidierung abzielt.

„Gerade in Kohlscheid stehen für die Zukunft wichtige Projekte an“, erklärte Gerd Neitzke und wies auf die Weiterentwicklung der Gesamtschule und die notwendige Sanierung oder sogar den Neubau des Hallenbads hin. Ortsvereinsvorsitzender Wolfgang Goebbels gab den in der Versammlung bestimmten Ratskandidatinnen und Ratskandidaten mit auf den Weg: „Im ständigen Dialog mit den Bürgern wollen wir gemeinsam die zeitgemäße Umgestaltung des Kohlscheider Zentrums mit der Markttangente angehen“.

Zur Kandidatur für den Stadtrat wählte die Versammlung: Wahlkreis 14, Pannesheide-Mühlenbach: Manfred Radermacher (persönliche Vertreterin Ute Siemes); Wahlkreis 15, Bank-Wilsberg: Gabi Radermacher (Ulrich Hoffmann-Siemes; Wahlkreis 16, Klinkheide-Forensberg: Manfred Rongen (Patrick Kämmerling); Wahlkreis 17, Hoheneich: Andrea Reichelt (Arno Toussaint); Wahlkreis 18, Kohlscheid-Mitte: Josef Dautzenberg (Quirin Pütz); Wahlkreis 19, Markt-Südstraße: Angelika Savelsberg (Monique Grawe); Wahlkreis 20, Kircheich: Wolfgang Goebbels (Rainer Ortmann); Wahlkreis 21, Roland: Robert Savelsberg (Rainer Savelsberg); Wahlkreis 22, Rumpen-Berensberg: Helene Goebbels .

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert