SPD-Geschäftsstelle in Alsdorf soll Hans-Ferner-Haus heißen

Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Bei der jüngsten Sitzung des SPD-Unterbezirks Kreis Aachen beschlossen die Vorstandsmitglieder auf Antrag des Stadtverbandes Alsdorf, dass die Geschäftsstelle künftig „Hans-Ferner-Haus“ heißen soll.

Dieser Beschluss wurde von den Anwesenden einstimmig gefasst. „Hiermit kann einem Genossen gedacht werden, der sich für die SPD, die Region und die Menschen, die hier leben, in unterschiedlicher Art und Weise sehr eingesetzt hat“, sagt Unterbezirksvorsitzender Martin Peters.

Der 1928 in der Eifel geborene Hans Ferner war aktives Mitglied des Unterbezirks Kreis Aachen, setzte sich von 1966 bis 1970 und von 1975 bis 1982 für die Belange der Bevölkerung als Landtagsabgeordneter in Düsseldorf ein. Auch in der Kommunalpolitik war Ferner aktiv, so war er von 1958 bis 1980 Mitglied des Rates der Stadt Alsdorf und darüber hinaus seit 1964 Mitglied des Kreistags, wo er ab 1969 den Vorsitz der SPD-Kreistagsfraktion innehatte.

Doch mit der heutigen Geschäftsstelle des SPD-Unterbezirks Kreis Aachen, die sich am Alsdorfer Willy-Brandt-Ring 1 befindet, ist auch ein persönlicher Werdegang Hans Ferners verknüpft – denn sein früheres Büro als Direktor für Personal- und Sozialwesen des Eschweiler Bergwerksvereins (EBV) war in der heutigen Geschäftsstelle.

Hieran kann sich Landtagsabgeordnete Eva-Maria Voigt-Küppers noch gut erinnern, die bei der Sitzung des Unterbezirks einige Anekdoten über Hans Ferner beisteuerte. „Wo er helfen konnte, da hat er stets geholfen“, sagte Voigt-Küppers. Auch der SPD-Stadtverbandsvorsitzende Hans-Peter Thelen, der den Antrag in der Sitzung einbrachte, ist sehr froh über das einstimmige Votum:

„Wir sind sehr stolz darauf, dass das Andenken an Hans Ferner würdig herausgehoben wird und mit der Umbenennung der Geschäftsstelle an sein Lebenswerk erinnert wird.“ Zur Umbenennung der Geschäftsstelle soll es eine offizielle Veranstaltung geben, die in Abstimmung mit den Angehörigen terminiert wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert