Spatenstich zum ersten Kunstrasenplatz in Herzogenrath

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
kunstrasenbu
Setzten den ersten Spatenstich: v.l. Bürgermeister Christoph von den Driesch, Vorsitzender Stadtsportverband Dieter Kreutz, stellvertretende Schulleiterin Barbara Ertel-Angerhausen, Vorsitzender Ralf Rudisch und SV-Projektleiter Ralf Jansen. Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Auf dem Sportplatz an der Casinostraße in Kohlscheid wird der erste Kunstrasenplatz im Stadtgebiet von Herzogenrath eingerichtet.

Zum Spatenstich freute sich Bürgermeister Christoph von den Driesch den Vorsitzenden des SV Kohlscheid, Ralf Rudisch, SV-Projektleiter-Kunstrasen Ralf Jansen, die stellvertretende Schulleiterin der Hauptschule Barbara Ertel-Angerhausen sowie Dieter Kreutz und Manfred Borgs vom Stadtsportverband im Vereinsheim begrüßen zu können. Aus dem eigenen Hause waren die Beigeordnete Birgit Froese-Kindermann und Herbert Krings vom Fachbereich Bau und Betrieb gekommen.

Intensive Gespräche

„Den ersten Spatenstich setzen wir auf der Grundlage von Gesprächen, die wir gerade im vergangenen Jahr sehr intensiv mit den Vereinen, die einen Tennenplatz in Herzogenrath nutzen, geführt haben”, sagte von den Driesch. Und weiter: „Wir haben uns darauf verständigt, dass wir alle zwei Jahre einen neuen Kunstrasenplatz in Herzogenrath errichten, vornehmlich dort wo Tennenplätze bestehen.” Um weiter auf moderne Art und Weise vor allem den Fußballsport zu betreiben, sei dies notwendig.

Im Grunde genommen habe man an diesem Tag schlechtes Wetter erwischt, aber aus Sicht des Vereins genau das richtige Wetter. Wenn man nach draußen schaue, sehe man, „dass dieser Tennenplatz ein durchaus großes Problem hat”.

Dieses Problem sei der Stadt Herzogenrath durchaus bewusst, sagte von den Driesch. Dieser Platz habe saniert werden müssen. In Abstimmung mit dem Verein sei von diesen Planungen Abstand genommen und das Projekt Kunstrasenplatz vorangetragen worden.

Vereinbart wurde mit allen Vereinen, auch dem KSV, dass die Stadt Herzogenrath einen Kunstrasenplatz nach den neuesten Stand der Technik herstellt. Die Kosten belaufen sich insgesamt auf rund 400.000 Euro.

Aufgrund der Haushaltssituation der Stadt war diese Maßnahme nur unter einer finanziellen Beteiligung des hauptnutzenden Vereins möglich. Insgesamt beteiligt sich der SV Kohlscheid mit bis zu 75.000 Euro an den Baukosten.

KSV-Vorsitzender Ralf Rudisch bedankte sich bei der Stadt und beim Stadtsportverband für die faire Behandlung, da der SV den schlechtesten Platz in Herzogenrath habe und wegen des Schulsports zuerst einen Kunstrasenplatz bekomme.

Durch den Umbau des ehemaligen Ascheplatzes auf Kunstrasen soll eine nachhaltige Funktionsfähigkeit gewährleistet werden. Barbara Ertel-Angerhausen dankte der Stadt für diese Maßnahme, da der Platz auch dem Schulsport zur Verfügung stehen wird.

Der Umbau wird etwa 355.000 Euro kosten, rund 200.000 Euro davon entfallen auf Kunstrasen und Elastikschicht. Der vorhandene Tennenbelag einschließlich dynamischer Schicht wird abgetragen, die Entwässerung wird erneuert, die Tragschicht komplett erneuert, die Elastikschicht wird aufgetragen, Kunstrasen wird verlegt und die Nebenanlagen werden angepasst.

Die Baunebenkosten - Vermessung, Bodengutachter und Fachplaner - belaufen sich auf etwa 45.000 Euro. Die Maßnahme wird jetzt entsprechend begonnen. „Wir werden im Sommer in die Bauphase einsteigen und im Herbst 2009 den ersten Anstoß vollziehen können”, hofft der Bürgermeister.

Die Beigeordnete Birgit Froese-Kindermann fügte hinzu, die Platzumwandlung sei der Eisbrecher: „Wir machen das jetzt in den Sommerferien und für die Beschleunigung ist gesorgt. Die Vereine, die dann in zwei Jahren zum Zuge kommen, können nur davon profitieren.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert