Würselen - Spartaner gewinnen das Endspiel mit 3:1

Spartaner gewinnen das Endspiel mit 3:1

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
9213328.jpg
Fußballstadtmeister in der Halle wurde nach einem spannenden Endspiel die Mannschaft von Sparta Würselen (vorne rechts) mit einem 3:1 Sieg über Rhenania Würselen (l.). Der Vorsitzende des Stadtsportverband Günter Kuckelkorn (Mitte) überreichte den Siegerpokal. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Anlässlich des 110-jährigen Bestehens richtete der SV Rhenania 05 die Hallen-Stadtmeisterschaften aus. Als Ausrichter durfte er sich über ein reges Zuschauerinteresse freuen, welches das Turnier an beiden Tagen in der Walter-Rütt-Halle an der Bardenberger Straße fand. Jeder gegen jeden spielten die Reserve-Mannschaften am ersten Turniertag ihren neuen Meister aus.

Schnell kristallisierte sich ein Zweikampf zwischen den Teams des VfR Würselen und der Rhenania heraus. Das vorletzte Spiel sollte die Vorentscheidung bringen. Bei Punktegleichheit und gleicher Tordifferenz traten sie darin gegeneinander an. In einem packenden Wettkampf konnten die Schwarzgelben vom Lindenplatz in der Schlussminute noch den 3:3-Ausgleich erzielen. Im letzten „Match“ patzte das VfR-Team gegen die Reserve von Teutonia Weiden. Da konnten die Rhenanen im letzten Spiel befreit aufspielen. Mit einem 3:0 gegen SC Bardenberg fuhren sie souverän den Turniersieg ein.

In zwei Gruppen spielten die ersten Senioren-Mannschaften zunächst die Finalteilnehmer aus. In der Gruppe A setzten sich punktgleich die Mannschaften von Teutonia Weiden und des VfR Würselen durch. In der Gruppe B verließen die Rhenanen als souveräner Gruppensieger, gefolgt vom FC Sparta, das Spielfeld. Beide Mannschaften behaupteten sich anschließend in ihren Halbfinalspielen. Somit trafen im Endspiel erneut Rhenania und Sparta aufeinander. Vorher wurden erst einmal alle übrigen weiteren Plätze ausgespielt. Das kleine Finale gewann der VfR gegen die Teutonia aus Weiden.

Hatten die Rhenanen das Gruppenspiel noch 6:4 gewonnen, so begegneten sich die beiden Kontrahenten in einem packenden Endspiel auf Augenhöhe. Die Führung der Rhenania glichen die Spartaner aus. Während einer Zwei-Minuten-Strafe eines Spartaners vergaben die Schwarzgelben aussichtsreiche Gelegenheiten zur erneuten Führung. Danach dominierte die Sparta das sportliche Geschehen. Mit zwei gut herausgespielten Kontern drehte sie das Spiel zur 3 :1-Führung.

Von diesem schockierenden Doppelschlag konnten sich die Rhenanen nicht mehr erholen. Am Ende durfte der FC Sparta Würselen als verdienter Stadtmeister den Wanderpokal aus der Hand des Vorsitzenden des Stadtsportverbandes, Günter Kuckelkorn, entgegennehmen. Herzlich gratulierte der Schirmherr, Bürgermeister Arno Nelles.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert