Alsdorf - Spannende Wettkämpfe der VKAG in der Alsdorfer Stadthalle

Spannende Wettkämpfe der VKAG in der Alsdorfer Stadthalle

Von: dag
Letzte Aktualisierung:
11826329.jpg
Siegerin bei den Junioren, Mariechen: Lea Wolff, KTC Alsdorfer Tänzer (vorne Mitte), Zweitplatzierte Justine Königstein, KTC Alsdorfer Tänzer (vorne links) und Drittplatzierte Luzie Graab, KG Grasbürger Randerath-Himmerich (vorne rechts). Foto: dag
11826330.jpg
Sieger Garden: KG De Japstöck Kückhoven (vorne Mitte), Zweitplatzierte KTC Alsdorfer Täner (vorne links) und Drittplatzierte KG Kongo Wassenberg (vorne rechts). Foto: dag

Alsdorf. Die Karnevalssession ist zwar mit dem Aschermittwoch – wie schon altes Liedgut zu verkünden weiß – vorbei, doch damit ist für den karnevalistischen Tanzsport nicht Schluss. Marschklänge im Viervierteltakt, farbenfroh glitzernde Kostüme. Fahnen und Anfeuerungsrufe kamen als Unterstützung zum Einsatz.

Die Stimmung brodelte. Viel Applaus belohnte hervorragende Leistungen bei den 29. Verbandsmeisterschaften des Verbandes der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise (VKAG).

Organisiert wurde der schöne und spannende Wettbewerb karnevalistischer Tänze in der Stadthalle vom KTC Alsdorfer Tänzer 2007 um Vorsitzenden Karl-Heinz Mattheis. Es ging nicht nur um Platzierungen, sondern auch um Qualifikationen zur Teilnahme an den Verbandsmeisterschaften 2017.

Mit dem Steiger-Lied, gespielt vom Fanfarenzug Schaufenberg, zogen die Fahnenabordnung und das Präsidium zur Eröffnungsfeier auf die Bühne. Die Deutschlandfahne wurde dabei von der Deutschen Meisterin Sonia Kosczelny, die von den Norddeutschen Meister Gina Dobbrunz und Jana Pearc begleitet wurde, getragen. Die Nationalhymne sang Sängerin Natascha Ronowski aus Warden.

Musikalisch wurden Mariechen, Tanzpaare, weibliche und gemischte Garden sowie Schautanzgruppen auf die Bühne gespielt. Rund 300 Aktive zeigten in schmucken Kostümen ihr Können, tanzten um Titel und Pokale. Fürs Publikum – unter das sich Verbandspräsident Rainer Spiertz, Lothar Schwarz vom BDK, Festkomitee-Präsident Klaus Mingers und Schirmherrin Ulrike Hagmann gemischt hatten – hatten sie allesamt stets ein Lächeln bereit. Auf dem Programm standen fast 90 Starts. Bewertet wurden von der Fachjury Aufmarsch, Grundstellung, Uniform, Ausstrahlung, Schrittvielfalt, Schwierigkeitsgrad, Darstellung der Tanzdisziplin, Exaktheit und Ausführung des Tanzes sowie Choreographie.

Die Ergebnisse im Überblick:

Bambini Garde: 1. KKG Scheeter Jecke. Jugend Tanzpaare: 1. Lena Schaake & Lukas Jansen, KG Elferrat Rott 1974; 2. Wolke Former & Elias Höving, KKG Scheeter Jecke. Jugend Garden: 1. „Knappengarde“ KTC Alsdorfer Tänzer; 2. KG De Japstöck Kückhoven; 3. KG Lövenicher Hoppesäck. Jugend Mariechen: 1. Sonia Kosczelny, KTC Alsdorfer Tänzer; 2. Lea Intorp, KG Eierköpp Baal; 3. Finja Kaußen, KTC Alsdorfer Tänzer. Jugend Schautanz: 1. KG De Japstöck Kückhoven; 2. KG Lövenicher Hoppesäck; 3. KG Au Ülle Würselen. Junioren Tanzpaare: 1. Johanna Simons & Yannick Ganzauge, KG Horbacher Freunde. Junioren Garden: 1. KG De Japstöck Kückhoven; 2. „Steigergarde“ KTC Alsdorfer Tänzer; 3. KG Kongo Wassenberg. Junioren Mariechen: 1. Lena Augustyniak, KTC Alsdorfer Tänzer; 2. Justine Königstein, KTC Alsdorfer Tänzer; 3. Luzie Graab, KG Grasbürger Randerath-Himmerich. Junioren Schautanz: 1. KG De Japstöck Kückhoven mit „It´s Tea Time“; 2. KG Horbacher Freunde mit „Echt aus Holland?!“. Tanzpaare Ü15: 1. Kyana & Julien Karl, KTC Alsdorfer Tänzer; 2. Wiebke Beckers & Tim Thomas, KTC Alsdorfer Tänzer; 3. Samira Hamm & Dennis Zündorf, KG Scharwache Alsdorf. weibliche Garden Ü15: 1. „Glück Auf Garde“ KTC Alsdorfer Tänzer; 2. KTSG Lövenich-Baal; 3. RKG All onger eene Hoot. gemischte Garden Ü15: 1. „Zechengarde“ KTC Alsdorfer Tänzer; 2. KG Kongo Wassenberg. Tanzmariechen Ü15: 1. Samira Hermanns, KTC Alsdorfer Tänzer; 2. Lisa Hanf, KTC Alsdorfer Tänzer; 3. Kyana Karl, KTC Alsdorfer Tänzer. Schautanz Ü15: 1. Karnevalsfreunde Lammersdorf mit „Zebras im Nationalpark Eifel“.

Jeweils der Erstplatzierte seiner Gruppe ist für die Verbandsmeisterschaft im nächsten Jahr qualifiziert.

Der Zusatzpokal für die Tageshöchstwertung „Jugend“ ging an das Mariechen Sonia Kosczelny, „Junioren“ an Mariechen Lena Augustyniak und „Ü15“ an das Mariechen Samira Hermanns.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert