Spannende Begegnungen bei der Fußball-Stadtmeisterschaft

Von: rp
Letzte Aktualisierung:
10440733.jpg
Die Auslosung des Spielplans ist vollzogen: (v.l.n.r.) Fußball AG-Vorsitzender Friedhelm Krämer, Geschäftsstellenleiter Arndt Bellefroid, Vize-Bürgermeister Heinrich Plum und Fußball-AG-Geschäftsführer Josef Raulscheid. Foto: Marietta Schmitz

Alsdorf. In früheren Jahren wurde die Ausrichtung der Fußball-Stadtmeisterschaft für Senioren von Jahr zu Jahr einem anderen Verein übertragen. Da es eine Reihe von Vereinen mangels Personal nicht mehr möglich ist, ein solches Turnier auf eigenem Gelände zu organisieren, hat die Alsdorfer Fußball AG unter ihrem Vorsitzenden Friedhelm Krämer die Ausrichtung des Turniers vor Jahren wieder an sich gezogen.

Und hiermit wurde auch das Interesse an der Stadtmeisterschaft für Senioren wieder geweckt. Die Resonanz wurde wieder besser. „Es zeigte sich deutlich, dass die Ausrichtung der Stadtmeisterschaft besser in den Händen der Fußball AG liegt. Deshalb handelten wir“, sagte Krämer. So richtet von Dienstag, 21. Juli, bis Samstag, 1. August, die Alsdorfer Fußball AG das Turnier um die Stadtmeisterschaft 2015 auf dem Felde erneut aus – und zwar auf dem Gelände im Südparks des SV-Alemannia-Mariadorf aus. Da es sich beim Turnier um den Sparkassen-Cup handelt, wurde jetzt in der Sparkassengeschäftsstelle Mariadorf die Auslosung vorgenommen. Hierzu hieß Geschäftsstellenleiter Arndt Bellefroid als Vertreter der Verwaltung Vize-Bürgermeister Heinrich Plum und seitens der Alsdorfer Fußball-AG Vorsitzenden Friedhelm Krämer sowie Geschäftsführer Josef Rauscheid willkommen.

Plum unterstrich die Bedeutung des Turniers, damit einmal im Jahr die Alsdorfer Seniorenmannschaften hierdurch auch sportlich und kameradschaftlich enger zusammen rücken.

Vorsitzender Krämer erläuterte den Spielplan. Hiernach beginnen die Spiele mit der Vorrunde am Dienstag, 21. Juli, und enden mit der Endrunde am 1. August. Krämer freute sich darüber, dass von den teilnehmenden acht Mannschaften vier in diesem Jahre in die nächst höhere Klasse aufgestiegen sind: Alemannia Mariadorf, SC Kellersberg, Eintracht Warden und RW Alsdorf. Das könne sich sehen lassen. So könne man jetzt auf spannende Spiele mit guter Resonanz hoffen.

Der Geschäftsstellenleiter der Sparkasse Mariadorf, Arndt Belle­froid, unterstrich noch einmal, dass die Sparkasse Aachen somit, neben anderen Betätigungsfeldern, auch auf dem sportlichen Gebiet für die Vereine und die Allgemeinheit einiges leiste, wie zuletzt auch die Überreichung der Jahresspenden an die Vereine und Organisatoren unter Beweis stellte.

Die Hallenstadtmeisterschaft 2015 für die Senioren steht auch schon fest. Sie findet am 2. und 3. Januar 2016 in der Halle Nord statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert