Alsdorf - Spadaka Hoengen: Die Einlagen wachsen auf 51,9 Millionen Euro

Spadaka Hoengen: Die Einlagen wachsen auf 51,9 Millionen Euro

Von: rp
Letzte Aktualisierung:
15233069.jpg
Die Jubilare der der Spar- und Darlehnskasse Hoengen stehen im Mittelpunkt: Die Vorstände Björn Römkens (l.) und Dietmar Müller (r.) gratulieren.

Alsdorf. „Das Jahr 2016 war ein erfolgreiches Jahr.“ Dies war die einhellige Meinung der Vorstände Dietmar Müller und Björn Römkens bei der gut besuchten Generalversammlung der Spar- und Darlehnskasse Hoengen im Hause Aretz.

Hier zog man auch bilanztechnisch einen Schlussstrich unter das für die Bank erfolgreich verlaufene Geschäftsjahr. Dies führte dann auch zur Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat. Mit der Dividende werden die 1874 Mitglieder am erwirtschafteten Bilanzgewinn beteiligt. Zudem werden die Rücklagen gestärkt.

Im Namen von Aufsichtsrat und Vorstands hieß Aufsichtsratvorsitzender Wilhelm-Josef Jorias zu Begin der Generalversammlung die Mitglieder willkommen. Vor der Vorstellung des Zahlenwerks aus der Jahresbilanz 2016 sowie dem bisherigen Verlauf der aktuellen Jahres durch Bankvorstand Dietmar Müller referierte sein Vorstandskollege Björn Römkens über die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und zur aktuellen Situation auf dem Bankenmarkt.

Ungünstige Rahmenbedingungen

Die bereits vor einem Jahr von ihm an gleicher Stelle vorhergesagten ungünstigen Rahmenbedingungen hätten sich „noch mehr verschlechtert“, betonte Römkens, und ein Ende sei nicht in Sicht mit Blick insbesondere auf die anhaltende Niedrigzinsphase und die steigende Regulatorik.

Anschließend berichtete Bankvorstand Müller über das insgesamt erfreulich verlaufene Geschäftsjahr 2016 und legte den Jahresabschluss 2016 vor. Das Kundengesamtvolumen stieg um 2,4 Prozent auf 143,8 Millionen Euro. Die Bilanzsumme und die Kundenkredite waren leicht rückläufig. Die Einlagen erhöhten um 2,9 Prozent auf 51,9 Millionen Euro. Im Bericht über die gesetzliche Prüfung gab es keinerlei Beanstandungen.

In den Aufsichtsrat gewählt

Wieder im Aufsichtsrat gewählt wurde Elisabeth Hupfauer. Abschließend ehrten die Vorstände Müller und Römkens langjähriger Mitglieder; 40 Jahre: Hubert Oberhäuser und Heinz-Dieter Rucman; 50 Jahre: Odilia Scheufen, Peter Thieron, Franz Frings und Ulf Aretz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert