Herzogenrath - Sieger und Kaninchen im Rathaus

Sieger und Kaninchen im Rathaus

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
7058174.jpg
Empfang im Rathaus samt siegreichem Kaninchen: Bürgermeister Christoph von den Driesch (2.v.l.) gratulierte dem Züchter Heinz Billmann (r.) zu seinen Erfolgen. Das taten auch Vereins-Geschäftsführer Christoph Pontzen (l.) und Vorsitzender Barthel Neumann. Foto: W: Sevenich Foto: Sevenich

Herzogenrath. Bei den Merksteiner Kaninchenzüchtern gab zum Ende der Saison wieder allen Grund zur Freude. Auf Deutschlands größter Kaninchenausstellung, der Bundesschau des Zentralverbandes deutscher Rassekaninchenzüchter, errang der Merksteiner Züchter Heinz Billmann innerhalb seiner Rasse Perlfeh den deutschen Vizemeistertitel (mit 387,5 Pkt.) und darüber hinaus einen Bundessieger für das beste männliche Tier seiner Rasse mit 97,5 Pkt.

Auch mit seiner zweiten Rasse, den Luxkaninchen, war Heinz Billmann auf der Bundesschau in Karlsruhe erfolgreich und erzielte einen Bundessieger für das beste weibliche Tier mit 97 Pkt. Bereits im Alter von neun Jahren entdeckte Heinz Billmann seine Liebe zu den Kaninchen. Sein Vater Franz machte ihn mit den Gepflogenheiten der Kaninchenzucht vertraut.

Der Erfolg in 50 Jahren kann sich sehen lassen. Seine Vereinskameraden Barthel Neumann (1. Vorsitzender) und Christoph Pontzen (Geschäftsführer) sowie Bürgermeister Christoph von den Driesch gratulierten dem engagierten Züchter, der bei zahlreichen Ausstellungen mit eigenen Tieren präsent ist, herzlich. Barthel Neumann: „Wir sind stolz auf die züchterische Leistung unseres Vereinskameraden, denn diese Auszeichnung ist etwas besonders, da kann man allen Grund zur Freude haben.“

Bürgermeister von den Driesch ergänzte: „Die Kaninchenzucht ist ein sehr zeit- und arbeitsintensives Hobby. Es braucht neben Geschick im Umgang mit den Tieren auch viel Ausdauer, bis man einen solchen Erfolg ernten kann. Ich habe mich daher besonders für Heinz Billmann und seinen Merksteiner Verein gefreut, als ich hiervon erfahren habe.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert