Siedlergemeinschaft Begau feiert 80-Jähriges

Von: rp
Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Zum Jubiläum lud die Siedlergemeinschaft Alsdorf-Begau in Siedlerklause ein. Personelle Probleme lassen sich erkennen.

Bei der gemessen an der Mitgliederzahl nur schwach besuchten Mitgliederversammlung in der Begauer Siedlerklause kündigten sowohl Vorsitzender Friedhelm Krämer als auch Kassiererin Claudia Wiertz an, bei den im nächsten Jahr anstehenden Neuwahlen des Vorstands nicht mehr zur Verfügung zu stehen.

Auf einen konstanten Mitgliederstand von 502 wies Marianne Berg in ihrem Geschäftsbericht hin. Nach dem Kassenbericht durch Claudia Wiertz und dem Bericht von Revisorin Edith Marnitz wurde die Kassiererin einstimmig entlastet. In ihrem Rückblick bemängelte die Geschäftsführerin die schwache Teilnahme an der Siedlerfahrt, die deswegen wohl die letzte Tour dieser Art gewesen sein dürfte.

Großes Unterhaltungsprogramm

Beim Ausblick auf das laufende Jahr stand das Siedlerfest anlässlich des 80-jährigen Bestehens im Mittelpunkt. Die Feiern starten am Samstag, 4. Juli, 19 Uhr, in der Siedlerklause mit einem großen Unterhaltungsprogramm: Entertainer Artur Nolden, „Ne Knallkopp“, Stimmungssänger HaPe Johnen und nicht zuletzt Jürgen B. Hausmann. Am Sonntag, 5. Juli, geht es um 11 Uhr in der Siedlerklause mit der Ehrung langjähriger Mitglieder und einer großen Tombola weiter. Die musikalische Begleitung erfolgt durch den „Euregio Express“.

Für den ersten Adventsonntag bereits fest eingeplant ist der alljährliche Seniorennachmittag mit dem Gemeinderat im Pfarrsaal.

In der vorausgegangenen Mitgliederversammlung hatte ein Mitglied das Parken von Autos auf dem Bürgersteig moniert und Maßnahmen durch das Ordnungsamt gefordert. Vorsitzender Friedhelm Krämer teilte mit, diesen Hinweis an die Stadtverwaltung weitergeben zu haben.

Neue Mitglieder gewinnen

Bezüglich der Aktion „Unser Dorf soll schöner werden“ will die Siedlergemeinschaft zunächst die Unterlagen abwarten und dann über eine Teilnahme entscheiden. Zwecks Restaurierung des Ehrenmals will der Vorstand Kostenvoranschläge von Fachfirmen einholen. Krämer sprach zudem die geplanten Windkrafträder in der Nähe von Warden hin. Hier stehe allerdings der Rat auf Seiten der Wardener Bürger.

Aus Reihen der Mitglieder kam noch der Vorschlag, eine Info-Broschüre über die Entwicklung der Siedlung Begau aufzulegen. Um so vielleicht auch neue Anwohner anzusprechen und eventuell als Mitglieder zu gewinnen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert