Alsdorf - Siedlergemeinschaft Alsdorf-Begau feiert 80-Jähriges

Siedlergemeinschaft Alsdorf-Begau feiert 80-Jähriges

Von: rp
Letzte Aktualisierung:
10487951.jpg
Besondere Treue belohnt: Vorsitzender Friedhelm Krämer (5.v.l.) gratulierte unter anderen Thea Herget (3.v.l.) für 60-jährige Zugehörigkeit zur Gemeinschaft. Foto: Dagmar Meyer-Roeger

Alsdorf. Die Siedlergemeinschaft Alsdorf-Begau unter Vorsitz von Friedhelm Krämer hatte anlässlich des Siedlerfestes zum 80. Geburtstag in der Siedlerklause ein stimmungsvolles Programm zusammengestellt. Es hätte mehr Besucher verdient gehabt, denn der Vorstand hatte in allen Siedlerhäusern dafür geworben.

Dennoch war Vorsitzender Krämer zufrieden mit der Resonanz. Er freute sich besonders darüber, dass der alte harte Kern der Siedlergemeinschaft an beiden Tagen vertreten war: „Es zeigte sich aber auch bei unserer Veranstaltung, dass die früheren treuen Besucher, die inzwischen alt, krank oder verstorben sind, nur halbwegs durch die nachfolgenden Generationen ersetzt werden.“ Als Vorsitzender der Siedlergemeinschaft, als Stadtrat und als Mitglied des Städteregionstags übermittelte der Vorsitzende bei der Eröffnung gleich mehrere Grußworte in Personalunion. Zudem hieß Krämer den stellvertretenden Landesvorsitzenden des Verbands für Wohneigentum, Horst Tiefenbach, und den Kreisvorsitzenden Paul Haaren willkommen, die Glückwünsche ihrer Organisationen zum runden Geburtstag übermittelten.

Dann erlebten die Besucher ein Programm, das sie hellauf begeisterte und das auch bei Großveranstaltungen Bestand gehabt hätte. H.P. Johnen sorgte mit seiner Trompete und seiner kräftigen Stimme für „Stimmung mit Hätz von Kölle bis Tirol“ und einen Einstieg nach Maß. Dann bogen sich die Balken vor Lachen, als der bekannte Humorist „Ne Knallkopp“ aus Köln loslegte. Ein besonderer Höhepunkt war Lokalmatador Jürgen B. Hausmann, der den Besuchern 45 Minuten lang kaum Zeit zum Atmen gab. Er wurde mit Beifall überschüttet.

Der Sonntag wurde eingeleitet mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal durch Vorsitzenden Friedhelm Krämer, vom Kirchenchor St. Michael Begau musikalisch umrahmt. Anschließend standen in der Siedlerklause einige langjährige Mitglieder im Mittelpunkt von Ehrungen, die Vorsitzender Krämer vornahm. Dabei stellte er besonders Thea Herget heraus, die auf eine 60-jährige Mitgliedschaft zurückblicken kann. Hier die Namen der Jubilare im Überblick: 25 Jahre: Familie Franz Delhey; 40 Jahre: Robert Bremborovic, Christel Ungemann, Familie Werner Brettschneider, Familie Emanuel Schmied und Familie Klaus Seiler; 60 Jahre: Thea Herget.

Schöne Preise gab es bei der großen Tombola zu gewinnen, von Geschäftsführerin Marianne Berg organisiert. Auch diesmal kam die Stimmung nicht zu kurz. Dafür sorgte der glänzend aufspielende „Euregio Express“. Der Erstgeborene in der damals neu errichteten Siedlung, Hubert Oberhäuser, ebenfalls 80 Jahre alt, erfreute die Besucher mit einem Lied aus damaligen Zeiten. Für diesen heimatverbundenen Abschluss der Geburtstagsfeier erntete er viel Beifall.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert