Shootingstar Salim Samatou tritt im Talbahnhof auf

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Er ist der Shootingstar der deutschen Comedy-Szene, und er ist der Gewinner des RTL-Comedy-Grand-Prix des Jahres 2016. Ein Improvisationsgenie mit einem unglaublichen Reaktionsvermögen, versprechen die Veranstalter. Kreativer als MacGyver, geistesgegenwärtiger als Manuel Neuer.

Salim Samatou ist erst zarte 22 Jahre jung – und doch schon so erstaunlich cool. Am Mittwoch, 8. Februar, ist der junge Comedian ab 20 Uhr im Kulturzentrum Talbahnhof am Raiffeisenplatz zu Gast. Dank seiner amerikanischen Stand-up-Prägung durch gemeinsame Auftritte mit den größten US-Komikern verfügt der Spaßmacher mit marokkanischen Wurzeln über ein faszinierendes Bühnenrepertoire.

Nach Gastspielen bei der „Generation Gag“, „Rebell Comedy“ oder „Nightwash“ ist Salim mit seinem ersten Solo-live-Programm „Voll Tight“ auf Deutschland-Tour. Seine Zuschauer dürfen sich dabei auf ein Comedyspektakel der ganz besonderen Art freuen. Denn wenn Salim in den Unterhaltungsring steigt, gibt es keine Regeln, keine Grenzen, keine Tabus. Sicher ist nur, dass überhaupt nichts sicher ist. Erst dann nämlich ist für ihn alles gut, oder wie er es formuliert: voll tight eben.

Kraft seines atemberaubenden Tempos, wahnwitziger Perspektivwechsel und entwaffnender Ehrlichkeit verwandelt Salim Samatou seine Shows in ein einziges interaktives Feuerwerk mit seinem Publikum. Wie ein filigraner Chirurg seziert er den Alltag. Wie ein fleischgewordener Ganz-Körper-Scanner durchleuchtet er unsere Gesellschaft. Wie der Urvater von Big Brother observiert er unsere Umwelt. Seine Pointen setzt er gestochen scharf. Seine Selbstironie wirkt befreiend. Sein Lausbuben-Lachen erobert Herzen.

Tiefgründig lustig beschäftigt sich der Filou unter den Comedians in seiner Show mit der harten Hand der Erziehung, lüftet das Geheimnis der mysteriösen Macht des Klassenbuchs, berichtet von seinen Erfahrungen als „Flüchtlingsopfer“ oder geißelt die heuchlerische Doppelmoral der schlimmsten Bewegung unserer Zeit: die Tierrassisten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert