Settericher Realschule feiert 50-Jähriges

Von: Stefan Schaum
Letzte Aktualisierung:
10745353.jpg
Schülerkunst zum 50-Jährigen: Zahlreiche Jubiläumsbilder schmücken derzeit die Aula. Zur Freude von Schulleiter Michael Göbbels. Foto: S. Schaum

Baesweiler. Viel ist in den vergangenen Wochen und Monaten vor allem von Politikern über die Settericher Realschule gesprochen worden. Um deren Zukunft ging es dabei. Um die Möglichkeit etwa, dort künftig Kinder mit einer Hauptschulempfehlung differenziert unterrichten zu können.

Jetzt geht es um die Vergangenheit, und zwar um genau 50 Jahre. So alt wird die Schule dieser Tage. Am kommenden Samstag wird das bei einem Festakt gefeiert. Stimmungsvoll soll es dabei zugehen, blickt Schulleiter Michael Göbbels voraus. Politisch hingegen nicht.

Die aktuellen Diskussionen möchte der Leiter möglichst raushalten aus der Feierstunde. Zu erzählen gibt es auch so genug, sagt er. „Die Realschule hat sich in den vergangenen 50 Jahren ganz schön verändert. Hier vor Ort und auch als Schulform.“ Er selbst hat bei der Vorbereitung der Feierstunde viele alte Bände wälzen und Chroniken lesen müssen – schließlich ist die Schule ein Jahr älter als er selbst – und Michael Göbbels kam erst 2009 nach Setterich.

Was er seinerzeit recht schnell gemerkt hat: „Das Wir-Gefühl ist hier enorm groß. Die Schüler und Lehrer identifizieren sich sehr mit der Schule.“ Zum Beispiel vor zwei Jahren. Da hatten die Schüler während einer Projektwoche ihren kompletten Schulhof aufgemöbelt. Neue Bänke, frische Farbe, Spielfelder auf dem Boden – das Engagement war gewaltig. Jüngst hat die Schülervertretung einen eigenen Shop eröffnet, in dem es neben Schulmaterial auch Shirts und andere Dinge mit dem Schullogo gibt. Göbbels: „Diese Verbundenheit zu erleben, finde ich spannend.“

Auch die Zahlen können sich sehen lassen. 1965 ging es mit je einer Jungen- und einer Mädchenklasse los in der Evangelischen Volksschule. 1967 begann der Bau des heutigen Gebäudes. Das wuchs rasch. 1993 kam der erste Erweiterungsbau, 2002 der zweite. Im Rekordschuljahr 2004/2005 besuchten mehr als 800 Schüler die Realschule, aktuell sind es 735, die Zahl ist seit langem stabil. Entgegen dem Landestrend, sagt Göbbels. „Der Schulentwicklungsplan hatte 2009 geringere Schülerzahlen prognostiziert.“

Er sieht es als Bestätigung einer guten Arbeit, die an der Realschule geleistet wurde. Das belegen auch die Abschlüsse. Schaffen im Landesdurchschnitt unter 50 Prozent eines Abschlussjahrgangs die Qualifikation für den Besuch der Oberstufe, waren es in Setterich in den vergangenen beiden Jahren mehr als 60 Prozent. Eine Erfolgsbilanz, die nun gefeiert werden soll. Die ersten 50 Jahre – die sind ein solides Fundament, auf das der Schulleiter stolz ist. Wie gut es künftig trägt, muss sich zeigen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert