Settericher Nikolausmarkt am neuen Standort

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
13588951.jpg
Reichhaltig verziert: Für jeden Geschmack wurde in den Buden etwas aufgeboten. Foto: Sigi Malinowski

Baesweiler. Die Entscheidung für den neuen Standort wurde nicht leichtfertig gefällt. Einstimmig war sie auch nicht. Aber sie ist gut. Mit der Verlegung des Nikolausmarktes hat der Settericher Gewerbeverein sich und seinem Publikum sichtbar einen Gefallen getan. So lautete zumindest die Abstimmung mit den Füßen.

Am Neuen Markt platzierte sich das „Märktchen“ aus zehn Buden und offenem Zelt, nachdem der Settericher Weihnachtsmarkt jahrelang im Innenhof der Burg Baesweiler ausgerichtet wurde. „Dort konnten wir leider nicht mehr bleiben“, erklärte GV-Vorsitzender Klaus Schäfer und verwies auf die Rücksichtnahme auf Anwohner im anliegenden Alten- und Pflegeheim.

Mit dem neuen Nikolausmarkt hatte man auch einen zusätzlichen Veranstaltungsabend gewonnen. Das honorierten die Besucher der kleinen Budenstadt und genossen ihren Glühwein oder andere Köstlichkeiten. Zur Eröffnung schaute auch Bürgermeister Dr. Willi Linkens vorbei.

Der „Halbsettericher“ – er wurde dort geboren – lobte das Engagement der Veranstalter und zeigte sich ganz beeindruckt vom Rondell, dass aus den Holzbüdchen geschaffen wurde. Eingebaut wurde selbstverständlich der Besuch des „Schirmherrn“ St. Nikolaus sowie eine Bilderprämierung und das Verteilen von Geschenken an die Kinder.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert