Herzogenrath - Serie? Wieder wird ein Geldautomat gesprengt

Serie? Wieder wird ein Geldautomat gesprengt

Von: ssc
Letzte Aktualisierung:
7973365.jpg
Spuren sichern: Am Freitagmorgen sind die Folgen der Sprengung noch deutlich erkennbar. Foto: Dagmar Meyer-Roeger
Geldautomat
Bei der Explosion dieses Geldautomaten wurden seine Einzelteile 20 Meter weit geschleudert. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand. Foto: Polizei

Herzogenrath. Erneut ist in der Region ein Geldautomat gesprengt worden. Nachdem es erst in der Nacht zum Mittwoch an der Vaalser Straße in Aachen geknallt hatte, schlugen Täter nun an der Herzogenrather Voccartstraße zu. Am frühen Freitag gab es dort um 3.36 Uhr an der Außenwand des Möbelhauses Debetz eine Detonation.

Der Geldautomat wurde dabei zerstört, Trümmerteile flogen bis zu 20 Meter weit und Stücke des Automaten hingen am Freitagmorgen noch aus der Wand, als die Polizei die Spuren sicherte. Personen kamen bei der Explosion nicht zu schaden. Der Knall hatte einen Streifenwagen auf den Plan gerufen, der ganz in der Nähe unterwegs war.

Die Täter – zwei Männer – suchten daraufhin das Weite in einem dunklen BMW der 5er-Serie, den ein dritter Mann steuerte. „Hals über Kopf“ seien die Täter laut Polizei geflüchtet und ließen dabei einen Teil der erbeuteten Geldscheine zurück. Die Beamten verfolgten das Fahrzeug über die Grenze in die Niederlande, wo sich die Spur allerdings verlor. Ein zweites Fahrzeug – einen silbernen BMW – ließen die Männer am Tatort zurück. Beide Fahrzeuge seien tags zuvor in Aachen gestohlen worden, sagte Polizeisprecher Werner Schneider am Freitag. Mit Hochdruck werde nun ermittelt und dabei geprüft, ob die beiden jüngsten Fälle in Zusammenhang stehen.

Noch keine Sonderkommission

Eine Sonderkommission ist damit noch nicht beauftragt. Die hatte es 2009 und 2010 nach einer Serie von Sprengungen gegeben. Zahlreiche Geldautomaten hatten damalige Täter mit Hilfe von Gas geknackt, etwa in Roetgen, Stolberg und Würselen. Die Täter seien seinerzeit ermittelt und verurteilt worden, sagt Schneider.

Er hofft, dass sich für den jüngsten Fall Zeugen finden, die die Männer möglicherweise bereits im Vorfeld beim Ausspähen des Geldautomaten an der Voccartstraße beobachtet haben. Hinweise werden erbeten unter Telefon 0241/9577-31501 oder außerhalb der Geschäftszeiten unter Telefon 0241/957734210.

Leserkommentare

Leserkommentare (8)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert