Seniorin gerettet aus verrauchtem Haus

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Eine Seniorin wurde am Freitagmorgen von der Feuerwehr aus einem völlig verrauchten Haus gerettet.

Um 8.49 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand in die Heidestraße in Bardenberg gerufen. Da laut Anruferin noch Personen in dem Mehrfamilienhaus seien, wurde neben Rettungswagen samt Notarzt auch die gesamte Würselener Wehr alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang dichter Brandrauch aus dem Wohnhaus. Zwei Personen hatten sich bereits ins Freie gerettet. Ein mit Atemschutzgeräten ausgerüsteter Trupp rettete die alte Dame. Sie wurde vom Notarzt untersucht. Ein Transport in ein Krankenhaus war glücklicherweise nicht erforderlich.

In der Küche in Parterre hatte eine Spülmaschine gebrannt. Das Feuer wurde schnell gelöscht. Mit einem Überdrucklüfter wurde das Gebäude entraucht. Insgesamt waren 35 Kräfte der hauptamtlichen Wache und der ehrenamtlichen Löschzüge Bardenberg, Broichweiden und Würselen-Mitte unter der Leitung von Hauptbrandmeister Kurt Jansen rund 45 Minuten im Einsatz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert