Herzogenrath - Seniorenstube hat ein bewährtes Trio

Seniorenstube hat ein bewährtes Trio

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
9206244.jpg
Pfarrer Dr. Guido Rodheudt (l.) und Pfarreiratsvorsitzender Klaus Puhl dankten Ingrid Puhl, Anneliese Kohnen und Käthe Waterkotte (v.l.) für ihr 25-jähriges Engagement in der Seniorenstube. Foto: Sevenich

Herzogenrath. Seit 25 Jahren leiten Anneliese Kohnen, Käthe Waterkotte und Ingrid Puhl die Seniorenstube St. Antonius Niederbardenberg. Für die Pfarrgemeinde St. Gertrud und die Teilnehmer an den regelmäßigen 14-tägigen Zusammenkünften im Pfarrer-Emonds-Haus war das „Silberjubiläum“ Anlass, den drei „guten Feen“ Dank zu sagen.

Die Feierlichkeiten begannen mit einer Dankandacht in der Kirche. Pastor Dr. Guido Rodheudt betete für die Gemeinschaft und die Leiterinnen und sprach mit zu Herzen gehenden Worten von der Wichtigkeit und Kontinuität dieser regelmäßigen Treffen. Beim anschließenden Kaffee- und Gesprächsnachmittag überreichten Pfarrer Rodheudt und Pfarreiratsvorsitzender Klaus Puhl den drei Damen Blumensträuße.

Brigitte Schaffrath und Hans Schmitz ehrten das Leitungsteam im Namen aller Treff-Teilnehmer mit Blumen, Geldgeschenk, Urkunde und einem Gedicht in Reimform, das Hans Schmitz verfasst hatte. Die Geehrten erfuhren dabei unter anderem, dass sie im Laufe der 25 Jahre etwa 11 000 Brötchen geschmiert, circa 16 500 Stücke Kuchen serviert, und 3850 Kannen Kaffee an die Gäste gebracht haben. Alle waren sich einig: Was diese drei Frauen alles für die Senioren organisiert haben, war einen richtig großen Applaus wert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert