Herzogenrath - Seniorenbeirat stiftet drei neue Bänke

Seniorenbeirat stiftet drei neue Bänke

Letzte Aktualisierung:
Initiative ergriffen zur Verbe
Initiative ergriffen zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität in Roda: Ludwig Clärding (Seniorenbeirat), Dieter Arnold (Bauhof), Jakob Engels und Helmut Königs (Seniorenbeirat), Erste Beigeordnete Birgit Froese-Kindermann und Rainer Schulte (Bauhof).

Herzogenrath. Drei neue Parkbänke, gestiftet vom Seniorenbeirat Herzogenrath, laden nun in den drei Stadtteilen Herzogenraths zum Verweilen ein. Damit verbessert der Beirat die Aufenthaltsqualität in Roda insbesondere für Seniorinnen und Senioren. Ein Projekt, das auch künftig noch ausbaufähig ist.

„Aus gesparten Geschäftsmitteln des Seniorenbeirats haben wir drei Parkbänke angeschafft, die in Kürze an ihren Standorten vom Bauhof installiert werden. Mit dieser Aktion möchten wir die Aufenthaltsqualität in unserer Stadt besonders für Seniorinnen und Senioren, an Plätzen, an denen man sich gerne trifft und verweilen möchte, erheblich verbessern”, sagt der 1. Vorsitzende des Seniorenbeirats, Helmut Königs.

Im Sommer vergangenen Jahres äußerte der stellvertretende Vorsitzende Ludwig Clärding die Idee, noch vorhandene Mittel des Beirats zur Anschaffung von Parkbänken zu nutzen. In Beratung mit den anderen Mitgliedern und in Absprache mit dem städtischen Fachbereich Bau und Betrieb folgten der Idee jetzt Taten.

Rainer Schulte, Mitarbeiter des Bauhofs: „Gerne haben wir den Vorschlag des Seniorenbeirats aufgegriffen und gemeinsam über die künftigen Standorte und deren Gestaltung beratschlagt. Die Bänke werden wir voraussichtlich noch vor Ostern aufstellen können.”

Mit einem gut sichtbaren Stiftungsschild auf der Mitte der Rückenlehne der Bänke sollen die neuen Sitzgelegenheiten in Kohlscheid an der Ecke Oststraße/Langenberg, in Herzogenrath an der Ruifer Gasse nähe Schulzentrum und in Noppenberg zur Verfügung stehen.

Auch die Erste Beigeordnete und Sozialdezernentin Birgit Froese-Kindermann freut sich: „Ich bedanke mich bei den Mitgliedern des Seniorenbeirats und den zuständigen Mitarbeitern des Bauhofs ganz herzlich, dass sie mit besonderem Sachverstand helfen, unsere Stadt seniorengerecht zu gestalten. Ich danke dem Beirat für die Übereignung der Parkbänke und bin sicher, dass viele - insbesondere ältere Menschen - diese Gelegenheit zum Verweilen an zentralen Orten in Roda gerne nutzen werden.”

Übrigens: Der Seniorenbeirat lädt zwar mit seinen Bänken zum Ausruhen ein, ist aber mit seiner Arbeit äußerst aktiv. So wird er weiterhin die Teilnahme an den Projekten Fußgängercheck und Fahrradwege-Überprüfung (BYPAD) mit Blick auf die Bedürfnisse von Behinderten und Senioren in Herzogenrath begleiten. Außerdem ist die Beschilderung von zehn Ruhebänken an abgelegenen Standorten zur schnellen Ortung im Notfall in Arbeit. Weitere Informationen gibt es bei Helmut Königs, Vorsitzender des Seniorenbeirats, Römergasse 3, 52134 Herzogenrath, Telefon 02406/2522, E-Mail: helmut.koenigs@gmx.de
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert