Würselen - Schwungvoller Machtwechsel beim Würselener Karneval

Schwungvoller Machtwechsel beim Würselener Karneval

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
13506775.jpg
Das KWK stellt die närrischen Tollitäten für die neue Session im Rathaus vor: Als Prinz wird Gerd I. (Kempf) und als Kinderprinzessin Michelle I. (Sedano) regieren. Es gratulieren Präsident Hans Sinken (l.), KWK-Vorsitzender und Bürgermeister Arno Nelles (r.) und KWK-Vize-Vorsitzender Heinz Paffen Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Lustig und fröhlich hat sich in der Düvelstadt der Machtwechsel vollzogen, von Prinz Micha I. mit Prinzessin Hildi I. (Thiel) zu Gert I. (Kempf).

Der Vorsitzende des Komitees Würselener Karneval, Bürgermeister Arno Nelles, und dessen Präsident Hans Sinken, die bestens zum Scherzen aufgelegt waren, freuten sich, zur Kür des neuen Narrenherrschers und der Kinderprinzessin Michele (Sedano) eine stattliche Anzahl von Karnevalisten aus den dem KWK angeschlossenen Vereinen im großen Sitzungssaal des Rathauses begrüßen zu können.

„Die Tollitäten sind die Seele des Karnevals, die Aktiven in den Vereinen das Rückgrat, die das Brauchtum hochhalten“, sagte er. Ein erstes dreifach-kräftiges Wöschele Alaaf brachte Sinken auf das Gelingen der Session 2016/17 aus.

Den roten Teppich für das närrische Spektakel rollten die Wöschelter Prinzen aus, indem sie das Komitee-Marschlied (mit dem blauen Himmel über Würselen) und das „Ach wär‘ ich nur, ein einzig mal, ein schmucker Prinz im Karneval“ anstimmten. Die Exprinzen nahmen das scheidende Prinzenpaar in ihr Runde auf. Die Vorgänger im Amt, Michael I. (Mallmann) und Heike I. (Jacobi-Mallmann) walteten ihres Amtes, als sie ihm den Ex-Tollität-Button verliehen.

Zum Schluss noch ein Kompliment von deren Seite: „Ihr wart spitze!“ Hans Sinken zum Abschied: „Ihr wolltet den Karneval nicht neu erfinden. Vielmehr habt Ihr mit Euren Untertanen bei über 100 Auftritt in einer kurzen Session volkstümlich Karneval gefeiert.“ Und: „Ihr habt Euch unsterblich gemacht!“ ermunterte Sinken das scheidende Paar, dem Brauchtum in der Heimatstadt treu zu bleiben.

Prinz Micha I. brachte dessen Regentschaft auf den Punkt: „Als wir antraten, waren wir in unser Würselen verliebt, heute sind wir verknallt.“ Mit dem sinnlichen Lied „Heimat es“ von den „Pavaiern“ eine letzte Homage an ihre Düvelstadt, gemeinsam vorgetragen mit dem ebenfalls scheidenden Hofstaat. Dann ein Novum: Micha I. und Hildi I trugen sich ins Goldene Buch der Stadt ein. Zepter und Narrenkappe wanderten zurück ans KWK, erst frenetischer Beifall, dann Standing Ovations, zuvor das letzte Alaaf auf die Scheidenden.

KWK-Vize Heinz Paffen machte das närrische Auditorium mit der Kinderprinzessin bekannt, die nunmehr seit elf Jahren für den 1. Würselener Karnevalsverein tanzt. Da habe es nichts Schöneres gegeben, als die kleinen Narren in der Düvelstadt „regieren“ zu dürfen. Als Zeichen ihrer närrischen Befugnisse setzte Vize Harald Matthäus ihr das Diadem auf. Im Rahmen einer WKV-Kindermatinee, die am Samstag, 26. November 2016, um 11.11 Uhr in der Aula an der Klosterstraße stattfindet, wird Michele I. (Sedano) proklamiert und dann auch das obligate Zepter erhalten.

„Für mich wird ein lang gehegter Traum wahr“, meldete sich der zu kürende Gert I. (Kempf) zu Wort. Als Prinz möchte er das Brauchtum Karneval mit seinem Frohsinn in den Alltag der Wöschelter hineintragen, „damit unsere Düvelstadt lebens- und liebenswert bleibt.“ Eine besondere Ehre sei es für ihn, das Narrenzepter in einer Session schwingen zu dürfen, wo sein Heimatverein ein dreifaches Jubiläum feiere.

Sein Appell an seine Untertanen: „Besuchen Sie zahlreich die Veranstaltungen der Würselener Vereine und sorgen auch Sie mit dafür, dass Tradition und Brauchtum weiter existieren können und auch in Zukunft den Charme der Stadt ausmachen können.“ Präsident Hans Sinken setzte ihm voller Freude die Narrenkappe (noch ohne Federn) auf. Auch dieses Mal war Standing Ovations angesagt. Proklamiert wird er am Samstag, 14. Januar, in einer Festsitzung um 11.11 Uhr in der Aula an der Klosterstraße.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert